In Ihrem Browser ist Javascript nicht aktiviert.
Bitte aktivieren Sie Javascript um die Seite richtig anzeigen zu können.

131 Abkürzungen mit EF gefunden

Abkürzung Erklärung Kategorie
EF Ejektionsfraktion daten
EF Elongationsfaktor daten
EF envelope follower (Hüllkurvenfolger) daten
EF Erfurt, Stadt Thüringen, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland daten
EF Erhöhte Anforderung von Betonzuschlag bezüglich Widerstand gegen Frost. daten
EF Expedited Forwarding (Telekommunikation) daten
EF extrinsic factor daten
CEF internationale Standards (Common European Framework, CEF) Norm
DEF bestimmt Bahn
DEF DEFinition daten
DEF Destination Element Address Field , Zieladressenfeld daten
EEF Erleichterung für Existentzgründungen aus Forschungseinrichtungen (ein Fonds) daten
EF6 EKG: zusätzliche Brustwandableitung daten
EFC Electronic Feedback Carburator, Chrysler daten
EFD Event Forwarding Discriminator (Telekommunikation) daten
EFD internationaler IATA Code für den Flughafen Ellington Field der Stadt Houston USA, Bundesland Texas, die Abkürzung der ICAO ist KEFD IATA
EFE Early Fuel Evaporation system, GM, Frühes Kraftstoff-Verdunstungssystem daten
EFF

Elektronic Frontier Foundation , 1990 gegründete Organisation, die die Freitheit, die durch die amerikanische Verfassung garantiert wird, auch im Netz zu gewährleisten will

Organisation
EFF EFfects (EFfekt) Technik
EFF EFfektiv Sprachen
EFG Edge-DEFined Filmfed Growth daten
EFG Eigentumsfristengesetz, Ersatzschulfinanzgesetz daten
EFG Entscheidungen der Finanzgerichte (Zeitschr.) daten
EFG Entscheidungen der Finanzgerichte, Abkürzung aus dem deutschen Steuerrecht daten
EFH Einfamilienhaus daten
EFH Einfamilienhaus, Abkürzung aus dem deutschen Steuerrecht daten
EFH elektrischer Fensterheber, daten
EFI Electronic Fuel Injection, elektronische Benzineinspritzung Auto
EFI Elektrofilter Technik
EFI Expertenkommission Forschung und Innovation Organisation
EFK Erlanger Förderkreis Organisation
EFM eight-to-fourteen-modulation (8-zu-14-Modulation), Teil d., siehe auch: ATRAC Datenreduktion, hier zur künstlichen Redundanzerhöhung daten
EFM Ethernet in First Mile (Telekommunikation) daten
EFP Einzelfunktionsprüfung daten
EFP Elektron. FahrPedal, Der Sensor am Fahrpedal gibt den Wunsch des Fahrers ans Steuergerät weiter, es gibt keine mechanische Verbindung zur Drosselklappe daten
EFP explosively formed projectile Armee
EFR Enhanced Full Rate , ist ein Verfahren zur Verbesserung der Gesprächsqualität im Handy-Bereich. daten
EFR Enhanced Full Rate (Vocoder) daten
EFS EinzelFunkenSpule, Je Zündkerze gibt´s eine eigene Zündspule, z.T. direkt auf jeder Kerze montiert daten
EFS Encrypting File System , Dateisystem von Windows 2000, mit dem Benutzer Dateien und Ordner auf einem NTFS-Datenträger verschlüsseln können, so dass sie vor einem Zugriff durch UnbEFugte geschützt sind. daten
EFS Encrypting File System = verschlüsseltes Datenablage System Computer
EFS essentielle Fettsäure daten
EFS Extended File System daten
EFT Erhöhte Anforderung von Betonzuschlag bezüglich Frost und Taumittel. daten
EFT Euro File Transfer daten
EFX EFfects (EFfekte), Bezeichnung bei ALESIS daten
EFX EFfects processor (EFfektprozessor), Typ von Viscount daten
FEF Front End Function , bezeichnet eine in einem Peripheriegerät implemtierte Funktion. daten
GEF GEFahr Bahn
GEF gEFallen Bahn
GEF Global Environment Facility (Umweltfonds, 1990) daten
HEF Hersfeld-Rotenburg in Bad Hersfeld, Kreis Hessen, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland daten
JEF internationaler IATA Code für den Flughafen JEFferson City der Stadt JEFferson City USA, Bundesland Missouri IATA
KEF internationaler IATA Code für den Flughafen KEFlavik der Stadt Reykjavik Island, die Abkürzung der ICAO ist BIKF IATA
KEF Kaufentscheidende Faktoren Vertrag
KEF Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs Bank
KEF Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten Medien
NEF Notarzt-Einsatzfahrzeug (Rendevouz-System) Medizin
PEF peak expiratory flow daten
SEF internationaler IATA Code für den Flughafen Sebring der Stadt Sebring USA, Bundesland Florida IATA
SEF Scheinfeld, Kreis (NEA) Bayern, veraltetes Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland, welches nicht mehr vergeben werden darf und daher in der Zukunft ausläuft daten
TEF internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt Telfer Australien IATA
WEF World Economic Forum (WEF) in Davos, bei dem sich die Elite aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft trifft, um über globale Probleme zu diskutieren. Politik
ZEF Zentrum für Entwicklungsforschung (Bonn, seit 1997) daten
DEF. dEFormans daten
DEFG Gesetz über die Errichtung eines Fonds Deutsche Einheit daten
EFBV Entsorgungsfachbetriebeverordnung daten
EFBV Verordnung über Entsorgungsfachbetriebe daten
EFCC ECONOMIC & FINANCIAL CRIME COMMISSION Organisation
EFHK internationaler ICAO Code für den Flughafen Helsinki der Stadt Helsinki Finnland, die Abkürzung der IATA ist HEL ICAO
EFIS Electronic Flight Instrument System (elektronisches Fluginformationssystem) Transport
EFJO internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Joensuu Finnland, die Abkürzung der IATA ist JOE ICAO
EFJY internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Jyvaskyla Finnland, die Abkürzung der IATA ist JYV ICAO
EFKE internationaler ICAO Code für den Flughafen Kemi der Stadt Kemi/Tornio Finnland, die Abkürzung der IATA ist KEM ICAO
EFKU internationaler ICAO Code für den Flughafen Kuopio der Stadt Kuopio Finnland, die Abkürzung der IATA ist KUO ICAO
EFLP internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Lappeenranta Finnland, die Abkürzung der IATA ist LPP ICAO
EFMI internationaler ICAO Code für den Flughafen Mikkeli der Stadt Mikkeli Finnland, die Abkürzung der IATA ist MIK ICAO
EFOU internationaler ICAO Code für den Flughafen Oulu der Stadt Oulu Finnland, die Abkürzung der IATA ist OUL ICAO
EFPO internationaler ICAO Code für den Flughafen Pori der Stadt Pori Finnland, die Abkürzung der IATA ist POR ICAO
EFRE Europäischer Fonds für regionale Entwicklung Europa
EFRO internationaler ICAO Code für den Flughafen Rovaniemi der Stadt Rovaniemi Finnland, die Abkürzung der IATA ist RVN ICAO
EFSO internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Sodankyla Finnland, die Abkürzung der IATA ist SOT ICAO
EFTP internationaler ICAO Code für den Flughafen Tampere-Pirkkala der Stadt Tampere Finnland, die Abkürzung der IATA ist TMP ICAO
EFTU internationaler ICAO Code für den Flughafen Turku der Stadt Turku Finnland, die Abkürzung der IATA ist TKU ICAO
EFVR internationaler ICAO Code für den Flughafen Varkaus der Stadt Varkaus Finnland, die Abkürzung der IATA ist VRK ICAO
EFZG Entgeltfortzahlungsgesetz (EFZG) Recht
EFÄ Emissionsfernüberwachung Leittechnik
FEFB internationaler ICAO Code für den Flughafen Mboki der Stadt Obo Zentralafrikanische Republik, die Abkürzung der IATA ist MKI ICAO
FEFF internationaler ICAO Code für den Flughafen Bangui der Stadt Bangui Zentralafrika, die Abkürzung der IATA ist BGF ICAO
FEFN internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt NDele Zentralafrikanische Republik, die Abkürzung der IATA ist NDL ICAO
FEFO First Ended, First Out , Warteschlangenverwaltung daten
HEFC Higher Education Funding Council (UK) daten
IDEF Bestimmungen für die BEFörderung von Gütern in Wagen im internationalen direkten Eisenbahn-Fährverkehr zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken Bahn
IGEF Indo-German Energy Forum = Deutsch-Indisches EnergiEForum Organisation
KEFD internationaler ICAO Code für den Flughafen Ellington Field der Stadt Houston USA, Bundesland Texas, die Abkürzung der IATA ist EFD ICAO
KOEF Kleinlokomotive mit Diesel(öl)motor und Flüssigkeitsgetriebe Bahn
KOEF KoEFfizient daten
LEFG Gesetz über die Finanzierung von Schienenwegen und Schienenfahrzeugen der nichtbundeseigenen öffentlichen Eisenbahnen in Baden-Württemberg (Landeseisenbahnfinanzierungsgesetz), amtliche Abkürzung Bahn
LVEF lEFt ventricular ejection fraction daten
PEFS Process & Engineering Flow Sheets
REFL REFlektor daten
REFL rEFlexiv Bahn
TCEF Trichlor-ethylphosphat daten
ULEF Ultra Low Emission Vehicle (Kfz-Technik) daten
VDEF Verband Deutscher Eisenbahnfachschulen Bahn
XREF Cross REFerence Table , Querverweisliste daten
ZEFU Zentralstelle für Unfallverhütung daten
EPEFE Europeen Programe for Emissions, Fuels and Motortechnologies, europäisches Auto-Öl-Programm, ich vermute mal eine Initiative der EU, wo Kraftstoffproduzenten und Kfz-Hersteller an einen Tisch gebracht wurden, mit dem Ziel, möglichst umweltfreundlicher Fah daten
HEFCE Higher Education Funding Council for England daten
HREFG HandelsrechtsrEFormgesetz daten
KOSEF Korea Science Engineering Foundation daten
SHEFC Scottish Higher Education Funding Council daten
STBEF SteuerbEFehl daten
TEFIS Technique & Financial Service Bank
TOEFL Test of English as a Foreign Language (Sprachtest für Austauschstudenten) Sprachen
GGBEFG GEFahrgutbEFörderungsgesetz daten
GGBEFG Gesetz über die BEFörderung gEFährlicher Güter (GEFahrgutbEFörderungsgesetz), amtliche Abkürzung Bahn
KIBEFI Kiesbettfilter daten
SEEFIG SeEFischereigesetz Recht
STREFG SteuerrEFormgesetz daten
EFF-RET EFfects-return (EFfektrückführung) Technik
EFFETT. EFfettuoso (EFfektvoll) Musik
REFLELEM REFlektorelement daten
SCHRIBEF SchrittbEFehl daten
GEFSTOFFV GEFahrstoff-Verordnung daten
GEFSTOFFV GEFahrstoffverordnung daten
STEFERNGB Stellungsferngeber daten
UNTSTREFG Gesetz zur Fortsetzung der UnternehmensteuerrEForm daten
REFSPGQUEL REFerenzspannungsquelle daten
CHEMGEFMERKV GEFährlichkeitsmerkmaleverordnung Recht
SCHORNSTBEFEU SchornsteinbEFeuerung daten

1075 Erklärungen mit EF gefunden

Abkürzung Erklärung Kategorie
D dimension (TiEFe)  
E Angebaute Straßen innerhalb bebauter Gebiete mit maßgebender Aufenthaltsfunktion.,, E V: Anliegerstraße, E VI: bEFahrbarer Wohnweg  
G GEFreiter Dienstgrad Armee Armee
H HEFt Bahn
K Kilobyte, häufig anzutrEFfende Kurzform von, siehe auch: kByte  
L lEFt (links), z.B. Stereoausgang: OUT/L, siehe auch: R  
L low (tiEF), z.B. TOM L (tiEFe Tom-Trommel)  
L lower (tiEFer), unteres Manual o. untere Tastaturhälfe, siehe auch U  
Q Q-Factor, Quality Factor, GütEFaktor  
R 1. Kennbuchstabe für Kautschuke mit einer ungesättigten Kohlenstoffkette, zB. Naturkautschuk und synthetische Kautschuke, die sich zumindest teilweise von DiolEFinen ableiten, 2. Kennbuchstabe für erhöht bzw. Resol  
R REFlektorlampe  
S SchwEFel  
T Kennbuchstabe für Kautschuke mit SchwEFel in der Polymerkette, Polysulfid-Kautschuk  
T tiEF  
T TonschiEFer. Bestandteil des Zements. Wird als Kurzeichen hinter der Zementart (CEM I, CEM II, CEM III) angegeben.  
W workstation (Musikarbeitsplatz), hier: Tonerzeugung, Sequenzer, EFfektprozessor und Tastatur in einem Gehäuse  
AO Arbeitsgemeinschaft für OsteosynthesEFragen, eine weltweit aktive medizinische Stiftung Organisation
CA ca, approx; ungEFähr; circa, approximately, around, nearly, closely, about
CA ChEFarzt Beruf
CE Conformit‚ Europ‚enne (europaweite Konformität), Hinweis auf in Europa gEFertigten Produkte und für technische Geräte eine Garantie für die elektromagnetische Verträglichkeit des Produkts, ein CE-gekennzeichnetes Produkt gilt - so sollte es sein - als Pro  
Abkürzung Erklärung Kategorie
CK Holzschutzsalz (Chromate, Kupfer). Anwendung für alle Holzbauteile im Innen- und Außenbau. Vorzugsweise Verwendung für Holz mit starker GEFährdung durch Auswaschungsbeanspruchung (W). Auch geeignet für Hölzer in Erdkontakt (E) oder in ständigem Kontakt mi  
CR CremasterrEFlex  
CS composite synthesis (Zusammensetzungssynthese), SynthesEForm des ALESIS QUADRASYNTH  
CT Cordless Telephony , Schnurlose TelEFonie Telekommunikation
DC DEFerred Compensation = Entgeldumwandlung Die Entgeltumwandlung ist eine spezifische, staatlich gEFörderte Form der betrieblichen Altersvorsorge in Deutschland.
DC digital chorus (digitaler Chorus), EFfekt von ROLAND  
DR Delivery Release LiEFerfreigabe Engineering
DT DeutschlandtrEFf 1964 , TrEFfen von Jugentlichen aus Ost und West in Berlin  
E0 Emissionsklassen von Spanplatten. Einteilung nach ihrem Formaldehydgehalt (gesundheitsgEFährdet). E0 bedeutet, daß die Spanplatte formaldehydfrei ist. Die Klasse E1 kann unbedenklich, auch unversiegelt, verarbeitet werden. E2 sollte zumindest auf beiden O  
E2 Emissionsklassen von Spanplatten. Einteilung nach ihrem Formaldehydgehalt (gesundheitsgEFährdet). E0 bedeutet, daß die Spanplatte formaldehydfrei ist. Die Klasse E1 kann unbedenklich, auch unversiegelt, verarbeitet werden. E2 sollte zumindest auf beiden O  
E3 Emissionsklassen von Spanplatten. Einteilung nach ihrem Formaldehydgehalt (gesundheitsgEFährdet). E0 bedeutet, daß die Spanplatte formaldehydfrei ist. Die Klasse E1 kann unbedenklich, auch unversiegelt, verarbeitet werden. E2 sollte zumindest auf beiden O Umwelt
EB EFfect board (EFfektplatine), Typ von AKAI  
EB Elektronenstrahlschweißen. Gebündelte, durch hohe Gleichspannung im Vakuum beschleunigte Elektronen erlauben Schweißarbeiten mit schmaler Wärmeeinflußzone und großer TiEFenwirkung sowie Verbindungen verschiedener (auch höchstschmelzender) Werkstoffe bei g  
EC EFfect component (EFfektkomponente)  
EF Ejektionsfraktion  
EF Elongationsfaktor  
EF envelope follower (Hüllkurvenfolger)  
EF Erfurt, Stadt Thüringen, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland  
EF Erhöhte Anforderung von Betonzuschlag bezüglich Widerstand gegen Frost.  
EF Expedited Forwarding (Telekommunikation)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
EF extrinsic factor  
EG ExplosionsgEFährdungsgrad  
EL ErgänzungsliEFerung Bahn
EO Electro-Optical (EFfects) Elektro/Elektronik
ER early rEFlections (frühe REFlexionen), Hallalgorithmus  
ER EigenrEFlex  
EX Used for areas with potentially explosive atmosphere (‘Ex-Zones’ / ‘Ex-Divisions’). Corresponding technologies are rEFerred to as ‘Ex-protected systems’
FC cutoff frequency (AbschneidEFrequenz), hier: Filtereckfrequenz  
FM frequency modulation (Frequenzmodulation), SynthesEForm bei Synthesizern, von John Chowning entwickelt, FM-Synthese  
FX EFfects (EFfekte), englische Aussprache: EFf-Ecks, was dem phonenetisch ähnlichem EFfects nahe kommt, siehe auch M/FX  
G6 Gegründet wurde die Gruppe der G8 als G6 (Gruppe der Sechs) 1975 im Rahmen eines Kamingespräches auf Schloss Rambouillet, an dem die Staats- und RegierungschEFs von Deutschland (vertreten durch Bundeskanzler Helmut Schmidt), Frankreich (mit Präsident Valé  
GF GEFäß  
GM GEFahrenmeldung  
GP guitar processor (Gitarren(EFfekt)prozessor), Baureihe von ROLAND  
GS general, siehe auch: MIDI System (generelles MIDI-System), von ROLAND eingEFührte Erweiterung des, siehe auch: GM-Standards mit erweiterten Kontrollmöglichkeiten, mittlerweile auch von GOLDSTAR übernommen  
HD High DEFinition (Video)  
HD Hohlblocksteine und T-Hohlsteine aus Beton mit geschlossenem GEFüge.  
HE WärmeübergangskoEFfizient, außen  
HG HauptgEFreiter Dienstgrad Armee Armee
HI WärmeübergangskoEFfizient, innen  
Abkürzung Erklärung Kategorie
HK HEFner Kerze  
IP Internet Protocol , Das Nachrichtenprotokoll in TCP/IP, das für die Adressierung und Versendung der TCP-Pakete im Netzwerk verantwortlich ist. IP stellt ein EFfizientes, verbindungsloses Transportsystem bereit, das jedoch nicht garantiert, daß die Pakete  
IT Inclusive Tour: Urlaubsreise, die Linienflug, BusbEFörderung, Hotel u.Ä. mit einschließt.  
Jb JetztbEFund  
KB Kilobyte, häufig anzutrEFfende Kurzform von, siehe auch: kByte (, 1024 Byte)  
KI KiEFer Natur
KK Kempen-KrEFeld in Kempen, Kreis (VIE) Nordrhein-Westfalen, veraltetes Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland, welches nicht mehr vergeben werden darf und daher in der Zukunft ausläuft  
KN Im Bauwesen wird die Kraft oder die Belastung, die auf ein Gebäude einwirkt, in Newton, Kilonewton oder Meganewton angegeben. Laut DEFinition ist ein Newton als die Kraft dEFiniert, bei der ein Körper von einem Kilogramm Masse in einer Sekunde eine Geschw  
KR KrEFeld, Stadt Nordrhein-Westfalen, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland  
LC label code (Plattenfirmenkodierung), gEFolgt v. einer Kodierungsnummer für die Vereinfachung von Abrechnungen zwischen Rundfunkanstalten und der, siehe auch: GEMA/GVL  
LC Letter of Credit, englisch: KreditbriEF, Akkreditiv Bahn
LO low (tiEF)  
LP low pass (TiEFpaßfilter ), siehe auch: LPF  
LQ letter quality (BriEFqualität), Druckqualität, siehe auch NLQ  
LT lEFt total (total links), linke Spur im LCRS-Verfahren, siehe auch LCRS und Rt  
LT low tom (tiEFe Tomtom), siehe auch HT, MT  
LV Nur bei TiEFschutz ist die vorbeugende Wirksamkeit gegen Insekten gewährleistet.  
NF NosEFist Sex
PM Power Mate (LeistungsgEFährte), Mischerserie von DYNACORD  
R9 Trittsicherheits-Bewertungsgruppen. Im gewerblichen Bereich sind Bodenfliesen der Bewertungsgruppen R9, R10, R11, R12 oder R13 vorgeschrieben. Darunter ist zu verstehen, daß Fliesen auch bei einem GEFälle von 3° bis 10° (R9), 10° bis 19° (R10), 19° bis 27  
Abkürzung Erklärung Kategorie
RM rEFerence monitor (REFerenzmonitor), Typen von FOSTEX und KORG  
RP Rückporto, beim Versand von Sex - Utensilien wird oft das Porto vom Kunden verlangt, man legt es dann in Form von BriEFmarken oder einem Verrechnungsscheck bei Sex
RR rEFormierte Schreibung Bahn
SB SelbstbEFriedigung Sex
SD Standard DEFinition (Television)  
SE sound EFfect (EFfektklang), Bestandteil von nach Kategorien sortierten Klangbezeichnungen bei YAMAHA  
SE sound EFfects (KlangEFfekte), siehe auch SFX  
SE Stage Echo (Bühnenecho), EFfekt von KORG  
SE stereo EFfects (StereoEFfekte), z.B. BOSS SE-50, SE-70  
SG SoldatentrEFfen  
SG StabsgEFreiter Dienstgrad Armee Armee
SJ

Svalbard und Jan Mayen Islands, Ländercodes der International Standards Organisation (ISO) finden u.a. im Internet als Länderdomains Verwendung; Svalbard und Jan Mayen ist eine statistische Bezeichnung, die durch ISO 3166-1 für eine kollektive Gruppierung von zwei abgelegenen Gerichtsbarkeiten Norwegens dEFiniert ist [Quelle: Wikipwdia]

ISO
SV state variable synthesis (variable Synthese ), SynthesEForm der KORG WAVEDRUM  
Sw subwoofer (TiEFtöner), Baureihe von Harmonic Design  
T3 telephone 2 (TelEFon 2), Bezeichnung für eine Übertragungsrate von 44,21 MByte pro Sekunde, siehe auch: DFÜ, siehe auch T1  
T6 TelEFonsex Sex
TB BaugrundstückstiEFe  
TE ErschließungstiEFe Geographie
TG GebäudetiEFe. Breite des Gebäudes. Baugewerbe
TG TiEFgarage. Wortkürzung in einer Grundrisszeichnung. Baugewerbe
Abkürzung Erklärung Kategorie
TK TemperaturkoEFfizient  
TM trade mark (Handelsmarke), im überwiegend amerikanischen Gebrauch bEFindliche Zeichen zur Anzeige von geschmacksmusterrechtlich geschützten Produkten, siehe auch (R) Recht
TP die Haftungsbeschränkung TP (ThEFt Protection) bezieht sich auf Diebstahl oder Verlust des Mietfahrzeugs Versicherung
TP TiEFpaßfilter, auch, siehe auch: LPF  
TT TiEFsttemperaturen Wetter
TT tiny telephone adaptor (kleine TelEFonstecker ), Bezeichnung von kleinen Klinkenbuchsen/steckern, die Bezeichnung leitet sich aus dem Aussehen ab, welches an alte Vermittlungsstellen der TelEFongesellschaften erinnert, siehe auch GPO  
To Thermo-Optical (EFfects)  
UK UnterkiEFer  
UM Umluft - der Teil der Abluft, der dem Raum wieder zugEFührt wird.  
UP Unterpulverschweißen. Beim Unterpulverschweißen wird eine endlose Elektrode unter einer Pulverschüttung abgeschmolzen. Das Schweißpulver schmilzt durch die Wärme des Lichtbogens und bildet eine gasgEFüllte Kaverne, welche die Schweißstelle schützt.  
V8 Suffix von Dateien im COVOX 8-Bit-SamplEFormat  
VB Vollbäume. GEFällte und gezopfte Hölzer, die unentastet oder teilentastet, unentrindet sowie in Baum- oder Abschnittslängen aufgearbeitet werden. Sie können nach Mittenstärken sortiert werden.  
VC Vereine CreditrEForm Bahn
VK Verkehrskontrolle, u.a. Bundesbahn: VK I - internationaler Personenverkehr am Standort Trier zusammengEFasst VKen I - Personen-Binnenverkehr auf ZAV Kassel übergegangen VKen II - Güterverkehr, Standorte Stuttgart und Oldenburg/Oldb Bahn
VL virtual lead (virtueller Solist), Baureihe von YAMAHA, wird auch i. V.m. der EX-Reihe für die dortige SynthesEForm gleicher Art benutzt, wobei hier virtuelle Synthese von Energie benötigende Instrumenten bezeichnet wird, siehe auch VP  
VR rEFlexives Verb Bahn
VT Verkehrstag (Tag an dem gEFlogen werden darf) 1,Montag, 2,Dienstag bis 7,Sonntag  
WB way bill, englisch: Frachkarte, FrachtbriEF Bahn
Wg wavEForm generator (Wellenformgenerator)  
XI reizend gemäß GEFStoffV  
Abkürzung Erklärung Kategorie
XL extra large (besonders groß), häufig in Typenbezeichnungen für eine größere Version zu findene Bezeichnung, z.B. DIGITECH DSP 256 XL ist mit mehr EFfektalgorithmen ausgestattet als das DSP 256  
XN gesundheitsschädlich nach GEFStoffV  
iV Isolierverglasung. Dabei sind zwei oder mehrere Glasscheiben so miteinander verbunden, dass zwischen den Scheiben noch ein mit trockener Luft oder Edelgas, z.B. Argon, Xenon, gEFüllter Scheibenzwischenraum verbleibt.  
ABB Allgemeine BEFörderungsbedingungen Reisen
ABC Atomare-, Biologische- und Chemische- Waffen werden oftals ABC Waffen zusammengEFasst
ADS Attention DEFicit Disorder deutsch: ADS = Aufmerksamkeits DEFizit Syndrom Medizin
AED automatische externe DEFibrilatoren = Gerät zur Aktivierung des Herzschlags bei Herzstillstand Medizin
AFP Alpha-Fetoprotein (AFP) AFP ist ein Eiweiß, das in der Leber des Fötus produziert wird. Der AFP-Gehalt im Blut der Mutter ist zwischen der 16. und 18 SSW am aussagekräftigsten. Ein hoher AFP-Gehalt kann ein Hinweis für einen NeuralrohrdEFekt sein (spina bifida = offener Rücken). Ein zu geringer AFP-Level ist kann ein Hinweis auf eine genetische Veränderung
AGS Abort Guidance System, das rechnergestützte Reserveleitsystem der Apollo-MondlandEFähren
AKI Allgemeine Künstliche Intelligenz = Bezeichnung für einen Computer / Roboter der seine Aufgaben und Ziele ebenso EFfektiv erfüllt wie ein Mensch Künstlicher Intelligenz
AVL Approved Vendor List = genehmigte LiEFeranten Liste
BDU BEFehlshaber der U-Boote (Wehrmacht) Armee
BMI Der Body-Mass-Index (BMI) misst das Verhältnis zwischen Körpergröße und Körpergewicht. Überschüssiges Körperfett fordert das Herz stärker und lässt den Blutdruck steigen. Durch Übergewicht sinkt der Anteil des „guten“ Cholesterins (HDL), das Cholesterin im Blut aufnimmt und so eine gEFäßschützende Wirkung hat. Medizin
BOM Bill of Material = LiEFerliste, Materialliste
BOM Byte Order Mark (BOM, dt. „Bytereihenfolge-Markierung“) wird das Unicode-Zeichen an Position U+FEFF (zero width no-break space) bezeichnet, wenn es verwendet wird um die Byte-Reihenfolge einer in UTF-16 oder UTF-32 kodierten UCS/Unicode Zeichenkette anzugeben und/oder um den entsprechenden Text als in UTF-8, UTF-16 oder UTF-32 kodiert zu markieren Computer
CCC custom control console (anwenderdEFinierbare Kontrollkonsole), in der Software Performer von, siehe auch: MoTU zu findene Funktion  
CCL Combustion Chamber LEFt = Brennkammer links Kraftwerk
CCO ChiEF Compliance Officer Beruf
CCO ChiEF Creative Officer Beruf
CCR Canadian Council for REFugees = Kanadische Behörde für Flüchtlinge Organisation
Abkürzung Erklärung Kategorie
CDC Cyber DEFense Center
CDF Channel DEFinition Format  
CDF Channel DEFinition Format , ist eine Beschreibung von Informationskanälen, die als XML-Dokument realisert ist. Durch diesen Standard der Firma Microsoft sollen die Push-Techniken vereinheitlicht werden.  
CDO ChiEF Digital Officers Beruf
CDT Carbohydrate dEFicient transferrin  
CEC HDMI Consumer Electronics Control (CEC) ist ein Feature von HDMI mit der Ihr TV-Gerät BEFehle an Blu-ray™ und DVD- Player senden kann. Hersteller verwenden für HDMI CEC unterschiedliche Namen. Samsung nennt es beispielsweise „Anynet+“, während Sony sich für "BRAVIA Link" oder "BRAVIA Sync" entschieden hat. Computer
CEF internationale Standards (Common European Framework, CEF) Norm
CEO ChiEF Executive Officer , Generaldirektor oder Direktor einer großen Gesellschaft oder Organisation Organisation
CEO ChiEF Executive Officer , Geschäftsführer Wirtschaft
CEO ChiEF Executive Officer (ausführender ChEF)  
CEO ChiEF Executive Officer (entspricht VorstandschEF bei einer AG)  
CFC CFC (Continuous Function Chart) ist ein grafischer Editor, der auf dem SoftwarePaket STEP 7 aufsetzt. Er dient dazu, aus vorgEFertigten Bausteinen eine GesamtSoftware-Struktur für eine CPU zu erstellen. Hierzu werden Bausteine auf Funktionspläne platziert, parametriert und verschaltet. Siemens
CFG ChemiEFaserwerk Guben  
CFO ChiEF Financial Officer  
CFX Cakewalk EFfects (Cakewalk-EFfekte), Software von Cakewalk  
CHD Congenital heart dEFect  
CIM Anhang B des COTIF: Règles uniformes concernant le contrat de transport international ferroviaire des marchandises (frz.) , Einheitliche Rechtsvorschriften für den Vertrag über die internationale EisenbahnbEFörderung von Gütern, ehemals: Convention internationale concernant le transport des marchandises par chemins de fer (frz.) , Internationales Übereinkommen über den Eisenbahnfrachtverkehr amtliche Abkürzung Bahn
CIO ChiEF Information Officer  
CIO ChiEF Investment Officer Bank
CIR Cylindrical Internal REFlection (ATR-Technik)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
CIT Computer Integrated Telephoning , Computerintegriertes TelEFonieren  
CIV Anhang A des COTIF: Règles uniformes concernant le contrat de transport international ferroviaire des voyageurs et des bagages (frz.) , Einheitliche Rechtsvorschriften für den Vertrag über die internationale EisenbahnbEFörderung von Personen und Gepäck, ehemals: Convention internationale concernant le transport des voyageurs et des bagages par chemins de fer (frz.) , Internationales Übereinkommen für den Eisenbahn-Personen- und Gepäckverkehr amtliche Abkürzung Bahn
CLC Commercial Letter of, englisch: HandelskreditbriEF Bahn
CMD Craniomandibuläre Dysfunktion = Überbegriff für strukturelle, funktionelle, biochemische und psychische Fehlregulationen der Muskel- oder Gelenkfunktion der KiEFergelenke = KiEFerschmerzen Medizin
CMR Convention relative au contrat de transport international des marchandises par route (frz.) , Übereinkommen über den BEFörderungsvertrag im internationalen Straßengüterverkehr Bahn
COM COM steht für Component Object Model und ist ein Interface, das Microsoft im Jahr 1993 eingEFührt hat Software
COM command (Kommando, BEFehl), Suffix von Computerdateien  
COM Component Object Model , Software-Standard der Firma Microsoft, mit dessen Hilfe die Kommunikation zwischen Prozessen und Programmen realisiert werden kann. COM dEFiniert dazu eine objektorientierte Schnittstelle, mit der ein Programm oder eine Software-K  
COO ChiEF Operating Officer Wirtschaft
CPE cytopathic EFfect  
CPO ChiEF Procurement Officer , ChEFfeinkäufer Wirtschaft
CQM CREATIVE quadratic modulation (CREATIVEs quadratische Modulation), von E-MU SYSTEMS für CREATIVE LABS (beide gehören dem gleichen Konzern) entwickelte SynthesEForm für, siehe auch: pcs mit sehr kostengünstiger Hardware  
CRM Certified REFerence Material  
CRS chorus (ChorEFfekt)  
CRS constant rate sampling (konstante Abtastrate), z.B. WAVEFRAME  
CSM contoured sound modeling (konturierte Klangformung), SynthesEForm von KURZWEIL  
CSO ChiEF Scientific Officer  
CTE CoEFficient of Thermal Expansion  
CTO ChiEF Technical Officer  
CTO ChiEF Technology Officer , Technischer Direktor  
Abkürzung Erklärung Kategorie
CTS Cross Table Synthesis (Kreuztabellensynthese), SynthesEForm  
CVD ChEF vom Dienst
CVD ChEFin vom Dienst
DBR Distributed Bragg REFlector (Laser)  
DCI Detective chiEF inspector (DCI) z.B. aus der Fernsehserie Inspector Barnaby (Originaltitel: Midsomer Murders) Polizei
DCM Deputy ChiEF of Mission = Diplomaten die in der Übergangszeit bis zur Ankunft eines neuen Botschafters oder einer neuen Botschafterin als Chargé d Affaires a.i., als Geschäftsträger ad interim, die ranghöchsten Vertreter der USA sind Titel
DCP DEFuse Crisis Project = Projekt in einem Kriesengebiet Armee
DCW digital controlled wavEForm (digital gesteuerte Wellenform),  
DDL data dEFinition language (DatendEFinitionssprache), in z. B. COBOL eingebettete Programmiersprache für Computer, speziell für Datenbankapplikationen, siehe auch DML  
DDN DEFense Data Network , Vom DoD gegründetes und betriebenes TCP/IP-Netz. Besteht aus den Teilnetzen MILnet, DRI, DISnet und SCInet.  
DDN DEFense Data Network (USA)  
DDU Delivered Duty Unpaid. GeliEFert ohne Einfuhrzoll, der Verkäufer trägt alle Kosten und GEFahren bis Bestimmungsort (Incoterm)  
DEF bestimmt Bahn
DEF DEFinition  
DEF Destination Element Address Field , Zieladressenfeld  
DEN Abkürzung für lateinisch / französisch: Denier, ist eine Einheit für die Fadenstärke bei Seide u. ChemiEFasern z.B. bei Seidenstrümpfen Sex
DEP digital EFfects processor (digitaler EFfektprozessor), Produktreihe von ROLAND  
DFD dEFault dynamics value (voreingestellter Dynamikwert)  
DHF DEFormed Helix Ferroelectrics  
DLT DeutschlandtrEFfen
Abkürzung Erklärung Kategorie
DMI DEFinition Of Management Information  
DMJ DEFence Management Journal
DND deutsch-israelischer Rüstungskonzern Dynamit Nobel DEFence (DND) Firma
DNP ist das amerikanische Gegenstück zur Normenreihe IEC 60870-5 und ist vor allem in amerikanisch geprägten Märkten anzutrEFfen. Mehr als die IEC 60870 ist sie aber nicht nur in Energieverteilanlagen anzutrEFfen, sondern hat sie sich auch in Automatisierungsanwendungen durchgesetzt
DNV

REFerenzstandard der auf Risikomanagement spezialisierten norwegischen Zertifizierungsgesellschaft Det Norske Veritas (DNV).

Firma
DOD Department of DEFense , das US-amerikanische Verteidigungsministerium Behörde
DOD Department of DEFense (USA) Behörde
DOF FokustiEFe (Depth of Focus) Fotografie
DOF SchärfentiEFe (Depth of Field – DOF), der Abstand zwischen den nächsten und den am weitesten entfernten Objekten im Fokus Fotografie
DOM Document Object Model , Mit dem DOM wird eine HTML-Seite in einer baumartigen Struktur abgebildet. In DHTML-Dokumenten wird diese Struktur mittels Script-Anweisungen verändert, um z.B. graphische EFfekte oder interaktive Inhalte darzustellen.  
DPM digital phase modulation (digitale Phasenmodulation), SynthesEForm der Firma PEAVEY  
DRI DEFense Research Internet , Militärisches Subnetz des DDN und Nachfolger des ARPAnet. Armee
DRM DISK RECORDING MODULE (Plattenaufzeichnungsmodul), Typ der WAVEFRAME CORPORATION  
DSC Deutscher Sport Club; z.b. DSC Arminia BielEFeld Fußball
DSD digital sampling delay (digitaler samplEFähiger Verzögerer)  
DSP DEFense Support Program (USA)  
DTC DEFence Technology Centre (UK)  
DTD Document Type DEFinition  
DTD Document Type DEFinition , formale DEFinition, wie ein SGML-Dokument strukturiert ist. So ist z.B. ein HTML-Dokument ein Dokument, das nach einer ganz bestimmten DTD aufgebaut ist, also den formalen Ansprüchen einer DTD entspricht.  
DTD Document Type DEFinition, Abkürzungen aus EDV und Telekommunikation  
Abkürzung Erklärung Kategorie
DUJ internationaler IATA Code für den Flughafen JEFferson County der Stadt Du Bois USA, Bundesland Pennsylvania IATA
DVE digital video-EFfects (digitale VideoEFfekte)  
DWC Digital WavEForm Capture (I/O Board)  
DWM digital wave memory synthesis (digitale Wellenspeicher-Synthese) SynthesEForm im KAWAI K 3/K 3 M  
DWS dynamic wave shaper (dynamische Wellenformgestaltung), SynthesEForm im PEARL POLYSENSOR  
E V Angebaute Straßen innerhalb bebauter Gebiete mit maßgebender Aufenthaltsfunktion.,, E V: Anliegerstraße, E VI: bEFahrbarer Wohnweg  
E/R early rEFlections (frühe REFlexionen), hier: Hallprogramme von EFfektprozessoren  
EBV deutschen Erdölbevorratungs­verband (EBV) = In Deutschland müssen für jeden Liter Benzin- oder Diesel Kraftstoff Gebühren an den EBV abgEFührt werden Organisation
ECC EFfects command center (EFfektkontrollzentrum), Typ von, siehe auch: A.R.T.  
ECC Erection Clearance Certificate = MontagEFreigabe
ECD Electronically Controlled Deceleration, BMW 2004, Elektronisch besteuerte Abbbremsung, pennt der Fahrer und ACC erkennt eine GEFahrensituation, so veranlasst es ECD zu einer selbstständigen Bremsung mit bis zu 3m/s^2. (Bei DC dagegen weckt das entsprechen  
EEF Erleichterung für Existentzgründungen aus Forschungseinrichtungen (ein Fonds)  
EEK EnergieEFfizienzklasse ist eine Bewertungsskala für das europäische Energie-Label Technik
EET Energy EFficient Transport (Flugzeug) Verkehr
EF6 EKG: zusätzliche Brustwandableitung  
EFC Electronic Feedback Carburator, Chrysler  
EFD Event Forwarding Discriminator (Telekommunikation)  
EFD internationaler IATA Code für den Flughafen Ellington Field der Stadt Houston USA, Bundesland Texas, die Abkürzung der ICAO ist KEFD IATA
EFE Early Fuel Evaporation system, GM, Frühes Kraftstoff-Verdunstungssystem  
EFF

Elektronic Frontier Foundation , 1990 gegründete Organisation, die die Freitheit, die durch die amerikanische Verfassung garantiert wird, auch im Netz zu gewährleisten will

Organisation
Abkürzung Erklärung Kategorie
EFF EFfects (EFfekt) Technik
EFF EFfektiv Sprachen
EFG Edge-DEFined Filmfed Growth  
EFG Eigentumsfristengesetz, Ersatzschulfinanzgesetz  
EFG Entscheidungen der Finanzgerichte (Zeitschr.)  
EFG Entscheidungen der Finanzgerichte, Abkürzung aus dem deutschen Steuerrecht  
EFH Einfamilienhaus  
EFH Einfamilienhaus, Abkürzung aus dem deutschen Steuerrecht  
EFH elektrischer Fensterheber,  
EFI Electronic Fuel Injection, elektronische Benzineinspritzung Auto
EFI Elektrofilter Technik
EFI Expertenkommission Forschung und Innovation Organisation
EFK Erlanger Förderkreis Organisation
EFM eight-to-fourteen-modulation (8-zu-14-Modulation), Teil d., siehe auch: ATRAC Datenreduktion, hier zur künstlichen Redundanzerhöhung  
EFM Ethernet in First Mile (Telekommunikation)  
EFP Einzelfunktionsprüfung  
EFP Elektron. FahrPedal, Der Sensor am Fahrpedal gibt den Wunsch des Fahrers ans Steuergerät weiter, es gibt keine mechanische Verbindung zur Drosselklappe  
EFP explosively formed projectile Armee
EFR Enhanced Full Rate , ist ein Verfahren zur Verbesserung der Gesprächsqualität im Handy-Bereich.  
EFR Enhanced Full Rate (Vocoder)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
EFS EinzelFunkenSpule, Je Zündkerze gibt´s eine eigene Zündspule, z.T. direkt auf jeder Kerze montiert  
EFS Encrypting File System , Dateisystem von Windows 2000, mit dem Benutzer Dateien und Ordner auf einem NTFS-Datenträger verschlüsseln können, so dass sie vor einem Zugriff durch UnbEFugte geschützt sind.  
EFS Encrypting File System = verschlüsseltes Datenablage System Computer
EFS essentielle Fettsäure  
EFS Extended File System  
EFT Erhöhte Anforderung von Betonzuschlag bezüglich Frost und Taumittel.  
EFT Euro File Transfer  
EFX EFfects (EFfekte), Bezeichnung bei ALESIS  
EFX EFfects processor (EFfektprozessor), Typ von Viscount  
EGB Elektrostatisch GEFährdete Bauelementen, Elektronikbauteile, die durch Hochspannungen (z.B. von nicht geerdeten el. geladenen Personen) zerstört werden können (z.B. FeldEFfekttransistoren, Chips)  
EHB ElektroHydraulische Bremse, von Bosch und DC vorangetriebenes Projekt, mit EnergiEFluss von Hydraulikpumpe->Ventile->Radbremszzylinder und Bremspedal liEFert einem Steuergerät den Fahrerwunsch, DC / Bosch Einführung evtl 2002  
EIS internationaler IATA Code für den Flughafen BeEF Island der Stadt Tortola/BeEF Island Jungferninseln, die Abkürzung der ICAO ist TUPJ IATA
ELF extended low frequency (erweiterter TiEFfrequenzbereich), Lautsprechertechnologie der Firma Bag End für Wiedergabe bis runter zu 8 Hz  
ELG Einkaufs- und LiEFergenossenschaft  
ELM Elektronisches Luftfeder-Modul, Wabco, für luftgEFederte Fahrzeuge  
EMP enhanced multiEFfect processor (erweiterter MultiEFfektprozessor) Typ von YAMAHA Computer
EMS Enhanced Message Service , Ergänzt textbasierte SMS um neue Funktionalitäten. Den Textnachrichten können Töne, Bilder und Animationen beigEFügt werden.  
EMS Unfallmaßnahmen für Schiffe, die GEFahrgut bEFördern - Gruppenunfallmerkblätter, amtliche Abkürzung Bahn
ENS siehe: Ens., hier als Bezeichnung bei EFfektgeräte von YAMAHA  
ERP EFfictive Radiated Power  
Abkürzung Erklärung Kategorie
ERP Elephants, Rhinos & People (ERP) = ElEFant, Nashorn & Menschen = gemeinnützige Organisation Organisation
ERP Employee REFerral Program = Mitarbeiterempfehlungsprogramm
ESD ElectroStatic Discharge, Elektrostatische Entladung, Teil der EMV-Prüfung, (Probleme mit elektrostatisch gEFährdeten Bauelementen) Technik
ESP Wenn Sie mehr als ein Gerät mit dem gleichen Aktivierungswort besitzen, antwortet Alexa mit Hilfe von ESP (Echo Spatial Perception) vom Echo aus, das sich am nächsten zu Ihnen bEFindet und führt die Anfrage aus. Quelle Amazon Computer
ETR EFfective thyroxinbinding ratio  
EVN Einzelverbindungsnachweis , für TelEFongespräche  
EVS EFfective Video Solutions  
EWS Elektronische WegfahrSperre, meist Wechselcodesystem, dass die Motorfunktionen nur bei passendem Code , der z.B. vom Schlüssel über einen Transmitter abgEFragt wird, freigibt  
FBF Frankfurter BeschwerdEFragebogen  
FBR FrachtbriEF Bahn
FDI Forward DEFect Indication (Telekommunikation) Telekommunikation
FEF Front End Function , bezeichnet eine in einem Peripheriegerät implemtierte Funktion.  
FET field EFfect transistor (FeldEFfekttransistor), Transistor, dessen Leitfähigkeit durch eine Spannung veränderbar (, FeldEFfekt) ist, vgl., siehe auch: MOS-FET  
FET Field EFfect Transistor, FeldEFfekttransistor  
FFF fortEFortissimo (äußerst laut) Musik
FFT fast Fourier transformation (schnelle Fourier Transformation),SynthesEForm  
FGD Flue Gas Desulphurisation = Rauchgas EntschwEFelung Kraftwerk
FIL deleted File , Dateiendung für ein von VREPAIR gerettetes DatEFragment unter Novell  
FPE First-Pass-EFfekt  
FSA Fließ- und Stillgewässer-Simulationsanlage (FSA) ist eine der größten und modernsten der Welt und die einzige ihrer Art in Europa. In 16 Rinnen mit einer Gesamtstrecke von 1,6 Kilometern Folien an unterschiedlichen Untergründen entlangreibt und zerfallen lässt: auf dem Kiesbett von Bächen etwa oder an Ufern, die mit Steinen bEFestigt sind. [Quelle: PM Magazin] Forschung & Entwicklung
Abkürzung Erklärung Kategorie
FSD Free Self-DEFence
FTP File Transfer Protocol , Ein Dienst, der die Dateiübertragung zwischen lokalen und Remote-Systemen, die dieses Protokoll unterstützen, ermöglicht. FTP unterstützt einige BEFehle, die eine bidirektionale übertragung von binären Dateien und ASCII-Dateien zw  
FTP file transfer protocol (Dateiübermittlungsprotokoll), Begriff aus dem, siehe auch: DFÜ-Wesen und, siehe auch: Internet, bei welchem Dateien über z.B. TelEFonleitungen übertragen werden  
FX1 EFfects channel 1 (EFfektkanal 1)  
FX2 EFfects channel 2 (EFfektkanal 2)  
FYI For Your Information , zu Deiner/Ihrer Information, eigentlich keine technische Abkürzung, sondern ein Akronym. Nachdem es aber inzwischen fast offiziellen Standard hat, habe ich es auch hier eingEFügt  
GBV

GEFahrgutbeauftragten-Verordnung

Recht
GBV GüterbEFörderungsvorschriften, Organisation Bundesbahn Bahn
GBV Verordnung über die Bestellung von GEFahrgutbeauftragten und die Schulung der beauftragten Personen in Unternehmen und Betrieben (GEFahrgutbeauftragtenverordnung), amtliche Abkürzung Bahn
GBZ Garantierte BEFörderungszeit. Abkürzung aus dem Bahnbereich.  
GCO GLOBAL CONNECTION OFFICER = Mitarbeiter einer ReisEFirma, der die Reiseplanung übernimmt Reisen
GDL GEFahrstoffdatenbank der Länder Software
GEF GEFahr Bahn
GEF gEFallen Bahn
GEF Global Environment Facility (Umweltfonds, 1990)  
GEH GeschwindigkeitshEFt Bahn
GFG Graduiertenförderungsgesetz, GemeindEFinanzierungsgesetz  
GFL gEFällig, z.B. zur gEFälligen Weiterleitung einer Information / eines BriEFes  
GFL gEFliest, z.B. das gEFlieste Bad  
GFL gEFlissentlich, z.B. zur gEFlissentlichen Weiterleitung einer Information / eines BriEFes  
Abkürzung Erklärung Kategorie
GFL GewerbEFläche  
GFS Gleichwertige Feststellung von Schülerleistungen – prinzipiell ein REFerat, das wie eine Klassenarbeit in die Note einfließt
GFX Guitar EFfects Processor (GitarrenEFfektprozessor), Typ von DIGITECH  
GMP Güterzug mit PersonenbEFörderung Bahn
GNU Das GNU-Projekt wurde von Richard Stallman mit dem Ziel gegründet, ein vollständig freies Betriebssystem, genannt GNU, zu entwickeln. Bekannt geworden ist das Projekt vor allen Dingen auch durch die von ihr eingEFührte GNU General Public License (GPL), un  
GPO General Post Office (Generalpostamt), nach d. TelEFonvermittlungsstellen in solchen Ämtern benannte Steckerart (GPO-Stecker), siehe auch TT  
GRG GesundheitsrEFormgesetz  
GSM Global System of Mobile Communication , internationaler Standard für die digitale FunktelEFone, der einem erlaubt mit ein und derselben TelEFonnummer und demselben Handy in über 80 Ländern auf der ganzen Welt Fremdnetze zu nutzen. Vorausstezung dafür ist,  
GjS Gesetz über die Verbreitung jugendgEFährdender Schriften und Medieninhalte, nicht amtliche Abkürzung Bahn
HBB Hip Beyond BeliEF Hip ist englisch für Hüfte oder Oberschenkel; also könnte HBB die Abkürzung für unglaubliche Hüfte oder unglaubliche Oberschenkel sein Sex
HBT Höhe-Breite-TiEFe  
HCL Hardware Compatibly List , In der Windows NT bzw. 2000 Hardware-Kompatibilitätsliste sind alle Geräte aufgEFührt, die von Windows NT/2000 unterstützt werden.  
HEF Hersfeld-Rotenburg in Bad Hersfeld, Kreis Hessen, Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland  
HEL internationaler IATA Code für den Flughafen Helsinki der Stadt Helsinki Finnland, die Abkürzung der ICAO ist EFHK IATA
HFS Hochschule für SeEFahrt Warnemünde  
HIV human immunodEFiciency virus  
HIV Human ImmunodEFiciency Virus, Human-Immunschwäche-Virus  
HKG HerzkranzgEFäße  
HLS Hue/ Lightness/ Saturation , Farbmodell das Farbe über Farbton/Helligkeit/ Sättigung dEFiniert, diese DEFinition entspricht in etwa der Weise, in der das menschliche Auge Farben wahrnimmt. Die drei Komponenten werden auf einer Skala von 0 bis 255 gemessen  
HMC Hypertelorismus, Mikrotie, ClEFting (Syndrom)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
HPI Hasso Plattner Institut; Hasso Plattner war Mitbegründer von SAP; das HPI bEFasst sich in Potsdam unter anderem auch mit der Datenanalyse von großen Datenmengen (sogenannten Bic Data) Forschung & Entwicklung
HTC High Tech Computer Corporation (HTC) ist ein taiwanischer Hersteller von MobiltelEFonen und Tablet-Computern Firma
HVE Hauptverwaltung der Eisenbahnen der britischen und US-Zone, 1. 10. - 10. 12. 1946 (Sitz: BielEFeld) Bahn
HVE Hauptverwaltung der Eisenbahnen des amerikanischen und britischen Besatzungsgebiets, 11. 12. 1946 - 30. 9. 1948 (Sitz zunächst: BielEFeld, ab 11. 12. 1947 Offenbach) Bahn
I&D

Inklusions- und Diversity = Einbeziehung und VilEFältigkeit

Gesellschaft
ICD implantierbarer Cardioverter/ DEFibrillator  
IDC Internet Database Connection , Diese Datei enthält alle nötigen Informationen für eine Datenbankabfrage mit dem IIS-Webserver von Microsoft. Mit diesen Informationen wird die Abfrage per ODBC und SQL realisert. Danach werden die gEFundenen Daten mit einer  
IDE Integrated Device Electronic , eine Laufwerksschnittstelle, bei der sich die Controllerelektronik auf dem Laufwerk bEFindet und daher eine getrennte Adapterkarte überflüssig ist.  
IDL Interface DEFinition (or: Description) Language  
IDL Interface DEFinition Language  
IDS spanische Abkürzung für SDI , strategic dEFence initiative  
IGS Informationssystem für gEFährliche/umweltrelevante Stoffe  
IKF internationaler IATA Code für den Flughafen KEFlavik der Stadt KEFlavik Island IATA
IOW Institut für OstseEForschung Warnemünde (Universität Rostock)  
IPD interactive phase distortion (interaktive Phasenverzerrung), SynthesEForm von CASIO, siehe auch PD, VZ Computer
IPE integrated parameter edit (integrierte Parameterbearbeitung), Bezeichnung bei KORGs Pandora-EFfektprozessor  
IPS in place soloing (Abhöre pro Kanal mit EFfekten), Einrichtung bei Mischern  
IPS Intrusion Prevention System = Schutz vor unbEFugtem Zugriff Computer
IRS Inertial REFerence System (Trägheitsbezugssystem)  
IRS Internal REFerence Specification  
Abkürzung Erklärung Kategorie
ITC International TypEFace Corporation Organisation
IVF In Vitro Fertilization = BEFruchtung von Eizellen durch Spermien im Reagenzglas Medizin
IWB Internationale WirtschaftsbriEFe (Zeitschr.)  
IWV Impulswählverfahren , eine Art des Wählens, bei der eine TelEFonnummer als Abfolge von Impulsen eingegeben wird. Der Benutzer hört beim Wählen in der Regel eine Reihe von Klickgeräuschen. ältere TelEFone mit Wählscheiben arbeiten mit dem Impulswählverfahr  
JEF internationaler IATA Code für den Flughafen JEFferson City der Stadt JEFferson City USA, Bundesland Missouri IATA
JOE internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt Joensuu Finnland, die Abkürzung der ICAO ist EFJO IATA
JYV internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt Jyvaskyla Finnland, die Abkürzung der ICAO ist EFJY IATA
KDC Key Distribution Center , Schlüsselverteilungscenter, ein Kerberos V5-Dienst, der auf einem Domänencontroller ausgEFührt wird. Er gibt ticketgenehmigende Tickets (TGTs) und Diensttickets für die Netzwerkauthentifizierung in einer Domäne aus.  
KEF internationaler IATA Code für den Flughafen KEFlavik der Stadt Reykjavik Island, die Abkürzung der ICAO ist BIKF IATA
KEF Kaufentscheidende Faktoren Vertrag
KEF Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs Bank
KEF Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten Medien
KEM internationaler IATA Code für den Flughafen Kemi der Stadt Kemi/Tornio Finnland, die Abkürzung der ICAO ist EFKE IATA
KHK Koronare Herzkrankheit oder koronare Herzerkrankung (Brustschmerzen, Druck und EngegEFühl hinter dem Brustbein, verursacht durch Belastung oder Stress) Medizin
KIM Kombinat Industrielle Mast; MassengEFlügelhaltung, dementsprechend KIM-Eier, Abkürzung in der Werbung auch als "köstlich immer marktfrisch" gedeutet DDR
KIW WeymouthskiEFer  
KIZ ZirbelkiEFer  
KOW Octanol/Wasser-VerteilungskoEFfizient  
KPN Koninklijke KPN NV = englisch Royal KPN NV = deutsch Königliche Post- und TelEFongesellschaft = ist ein börsennotierter niederländischer Telekommunikationskonzern Firma
KSD KammerseptumdEFekt (VSD)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
KTB Kontinentales TiEFbohrprogramm der Bundesrepublik Deutschland (, ICDP)  
KTF

Klima- und Transformationsfonds (KTF) = Fond zur Förderung energieEFfizienter Gebäude, sowie Förderung des Ausbaus erneuerbarer Energienund Förderung der Schieneninfrastruktur.

Mit rund 212 Milliarden Euro will die Regierung damit bis 2027 den Wirtschaftsstandort Deutschland stärken.

Anfang August 2023 beschlossen.

Regierung
KTP Kontinentales TiEFbohrprogramm  
KUO internationaler IATA Code für den Flughafen Kuopio der Stadt Kuopio Finnland, die Abkürzung der ICAO ist EFKU IATA
L/C Letter of Credit, englisch: KreditbriEF, Akkreditiv Bahn
L/R lEFt/right (links/rechts), hier: Stereoein- bzw. -ausgänge an jedweder Art elektronisches Audiogerät  
LBG Leichtbeton mit geschlossenem GEFüge. Fertigteile für Decke und Wand (meist tragend) sind aus LBG. Wird in den Festigkeitsklassen LB 8, LB 10, LB 15, LB 25, LB 35, LB 45 und LB 55 hergestellt.  
LBH Leichtbeton mit haufwerksporigem GEFüge. Mauersteine sind beispielsweise aus LBH, zum Teil auch bei geschosshohen (bewehrten) Wandelementen zu finden. Gehört den Festigkeitsklassen LB 2, LB 5 und LB 8 an.  
LBT Listen BEFore Talk  
LCR lEFt, center, right (links, mitte, rechts), Panoramapositionen  
LDR Large Disployable REFlector (Satelliten)  
LFC low frequency compensation (TiEFfrequenzanpassung)  
LFE Low Frequency EFfect , EFfekte von Niedrigfrequenzen, (Baßtontechnik)  
LFE low frequency EFfect (NiederfrequenzEFfekt), Bezeichnung für einen Subwoofer-Kanal, siehe auch 5.1-Format  
LHD LEFt Hemisphere Damage (Hirnschäden)  
LKG Lippen-KiEFer-Gaumen (-Spalten)  
LLA LiEFer- und Leistungsabgrenzung Leittechnik
LLB LiEFer- und Leistungsbedingungen  
LLC Logical Link Control , Logische Verbindungssteuerung, siehe auch IEEE, (Unterschicht vom Data Link Layer im OSI-REFerenzmodell)  
LLT LiEFerantenspezifische Leittechnik Leittechnik
Abkürzung Erklärung Kategorie
LMF low-mid-frequency (tiEFe Mittenfrequenzen), siehe auch HMF  
LNG

Liquified Natural Gas (für den Transport verflüssigtes Erdgas)

LNG ist die Abkürzung für LiquEFied Natural Gas.

Es besteht zu 98 Prozent aus Methan.

Für die Verflüssigung wird Erdgas auf minus 164 Grad Celsius heruntergekühlt.

Chemie
LP2 2-pole low pass filter (zweipoliges TiEFpaßfilter), siehe auch LP4  
LP4 4-pole low pass filter (vierpoliges TiEFpaßfilter), siehe auch LP2  
LPD Line Printer Daemon , Ein LPD-Service (Hilfsprogramm) auf dem Druck-Server erhält Dokumente (Druckaufträge) von LPR-Dienstprogrammen, die auf dem Client-System ausgEFührt werden. Technik
LPF low pass filter (TiEFpaßfilter), siehe auch: VCF  
LPG LiquEFied Petroleum Gas Auto
LPN low pass notch (TiEFpaßkerbfilter)  
LPP internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt Lappeenranta Finnland, die Abkürzung der ICAO ist EFLP IATA
LPR Line Printer , ein auf Clientsystemen ausgEFührtes Dienstprogramm zum Drucken von Dateien auf einen Computer, auf dem ein LPD-Server aufgEFührt wird.  
LRC lostless realtime coding (verlustfreie Echtzeitdatenkomprimierung), von MERGING TECHNOLOGIES entwickeltes Verfahren im PYRAMIX/KEFRON  
LRM LEFt-to-Right Mark, englisch für „Links-nach-rechts-Zeichen“, ein bidirektionales Steuerzeichen Computer
LRP Von der TU Berlin und dem HHI entwickelte Technik, die sogenannte "Layer-wise Relevance Propagation" (LRP), die sichtbar macht, aufgrund welcher Kriterien KI-Systeme Entscheidungen trEFfen Forschung & Entwicklung
LSP internationaler IATA Code für den Flughafen JosEFa Camejo der Stadt Las Piedras Costa Rica, die Abkürzung der ICAO ist MRLP IATA
LSR linear spatial rEFerence (lineare spatiale REFerenz) Monitor-Technologie von, siehe auch: JBL  
LTA LiEFerterminabweichung Wirtschaft
LTA LTA Research & Exploration = Firma in den USA die sich mit der Entwicklung von Zeppelinen bEFasst, LTA steht für Lighter Than Air. Firma
LTD Lost Time Days (LTD) Lost time days are the total number of workdays lost through Lost time cases during a month. If the lost time is spread over more than one month it will be recorded in the respective month. Ausfallzeit (LTD) Ausfallzeit ist die Gesamtanzahl der durch Arbeitsunfälle ausgEFallenen Arbeitstage in einem Monat. Bei der Verteilung der Ausfallzeit über mehr als einen Monat wird die Ausfallzeit die im jeweiligen Monat aufgelaufen ist berichtet. Medizin
LUL LiEFer- und Leistungsumfang
Lfg LiEFerung Bahn
Abkürzung Erklärung Kategorie
M+E music + EFfects (Musik und EFfekte), Spur bei Filmen  
MDS Das Verkehrsministerium will mehr Forschung und mehr Produktentwicklung mit Hilfe von Mobilitätsdaten ermöglichen. Bis 2025 sollen 250 Unternehmen auf der staatlich gEFörderten Datenplattform MDS („Mobility Data Spaces“) Verkehrsdaten zur Verfügung stellen. Verkehr
MDT Massnahmen DEFinitions Tool
MED Multi EFfect Desalination (MED) Stream Control System Kraftwerk
MFA MeldEFolgeanzeige Leittechnik
MFS Macintosh File System, ein für Apple-Computer eingEFührtes Dateisystem Computer
MHL Mobile High-dEFinition Link (MHL) ist eine digitale Schnittstelle, welche audiovisuelle Signale vom MobiltelEFon an ein TV-Gerät überträgt. Fernsehen
MSG Marsch Sport Gelände BrEFreit Armee
MTB prEFormed cabling and Mass Termination boards (MTB’s) = Kabelklemmen an denen Kabel in einem Leittechnikschrank aufgelegt werden können Technik
MTC Medical Treatment Case (MTC) The number of injuries that require medical treatment beyond first aid. Medizinische Behandlung (MTC) Die Anzahl der Verletzungen bei denen eine medizinische Behandlung über die Erste Hilfe hinaus durchgEFührt wurde. Medizin
MoM englisch Minutes of Meeting = Protokoll eines TrEFfens
NBA Neues Begutachtungsassessment = Der Pflegegrad wird mit Hilfe eines pflegEFachlich begründeten Begutachtungsinstruments ermittelt Gesundheitswesen
NEF Notarzt-Einsatzfahrzeug (Rendevouz-System) Medizin
NLP Natural Language Processing [englisch; deutsch: Neuro-Linguistisches Programmieren] Zusammen mit automatischer Spracherkennung ist NLP die am weitesten verbreitete Technologie der künstlichen Intelligenz. Ob Google Anfragen, Siri-BEFehle oder die Steuerung über Amazons Alexa, sie alle arbeiten mit Spracherkennung und Sprachverstehen. Computer
NSN NSN Link, ein in Bau bEFindliches HGÜ-Seekabel, das Norwegen und Großbritannien verbinden soll Kraftwerk
OAT offene antifaschistische TrEFfen = Raum für alle Menschen, die sich antifaschistisch engagieren und organisieren Organisation
OMS Open Mail Handling System = BriEFsortieranlage Siemens
OSG OberstabsgEFreiter Dienstgrad Armee Armee
PEF peak expiratory flow  
PET pointed EFfect timing (punktgenaues EFfekt-Timing), Funktion im MCS von Sculpture  
Abkürzung Erklärung Kategorie
PFX personal EFfects (persönliche EFfekte), Software von ORCHID  
PGP Funktionsprinzip: Daten, die mit einer allgemein zugänglichen BytEFolge, dem öffentlichen Schlüssel, verknüpft wurden, können nur mit einem (geheimen) privaten Schlüssel des Empfängers eingesehen werden.  
PIB PrEFlight Information Bulletin (Flugberatungsbulletin, vor dem Abflug erstellt)  
PIN Personal Identification Number , Ihr Ausweis. Mit Eingabe der PIN ensperren Sie die z.B. Ihr MobiltelEFon.  
PKS Polizeiliche Kriminalstatistik = PKS = nennt die der Polizei bekannt gewordenen Straftaten einschließlich der Versuche, die Anzahl der ermittelten Tatverdächtigen und die Aufklärungsquoten. Die Daten werden dem Bundeskriminalamt von den 16 Bundesländern zugeliEFert. Polizei
PLL phase locked loop (geschlossener Phasenregelkreis), liEFert eine zeitlich stabile Frequenz, dient der Ermittlung einer Abtastrate  
PMD pitch modulation depth (TiEFe der Tonhöhenmodulation), Bezeichnung für einen Parameter des YAMAHA DX 7, siehe auch AMD, AMS, PMS  
PMG Personenzug mit GüterbEFörderung Bahn
PNE PeacEFul Nuclear Explosion  
PNG Portable Network Graphics , Mit dem relativ neuen PNG-Format kann man sowohl TransparenzEFfekte erzielen, als auch kleine Animationen erzeugen. Leider ist dieses Format, obwohl es GIF überlegen ist, noch nicht sehr weit verbreitet!  
POC Push-to-Talk over Cellular (MobiltelEFone) Telekommunikation
POD pay on delivery, englisch: zu zahlen bei LiEFerung, Zustellung Bahn
POR internationaler IATA Code für den Flughafen Pori der Stadt Pori Finnland, die Abkürzung der ICAO ist EFPO IATA
POS Psychoorganisches Syndrom gleichbedeutend mit AufmerksamkeitsdEFizit- und Hyperaktivitätsstörung, wird vorwiegend in der Schweiz verwendet  
POV point of View = eine Technik die bei Filmen angewandt wir um dem Betrachter das GEFühl zu geben realistisch dabei zu sein. Bei Pornofilmen z.B. wird den Akteuren eine Kamera am Kopf bEFestigt. So sieht der Zuschauer später das was der Darsteller wärend der Dreharbeiten gesehen hat. Video
PPT promptly, englisch: sofort liEFer-und zahlbar Bahn
PRC Primary REFerence Clock (Telekommunikation)  
PRO professional (professionell), des öfteren anzutrEFfen in Typenkürzeln für professionelle Produkte  
PSJ Privatschule St. JosEF in Trier Schule
PSR Precision Segmented REFlector (Satelliten)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
PTC Großhändler Product Trade Centre (PTC) der 2018 pleite gegangen ist; beliEFerte Discounter wie Aldi Handel
PTP Peer-to-Peer Netzwerk, Alle beteiligten Rechner können sowohl als Client als auch als Server agieren. Zugriffsrechte werden nicht zentral, sondern lokal auf jedem Rechner dEFiniert.  
PTT Die Push-to-Talk Funktionalität ist mit einem Walkie-Talkie Funkgerät vergleichbar. Durch Drücken einer Taste auf dem Handy kann direkt mit einem oder mehreren Empfängern kommuniziert werden. In Deutschland wurde Push-to-Talk Ende November 2004 erstmalig durch T-Mobile eingEFührt, ist aber nach wie vor nicht weit verbreitet. Telekommunikation
PTT Push-to-Talk (Telekommunikation, MobiltelEFone)  
QFX quad-EFfects (vierfacher EFfektprozessor), Typ v. PEAVEY  
QFX synthesizer with sequencer and EFfects (Synthesizer mit Sequenzer und EFfekte), ursprüngliche gedachte Bezeichnung für den ENSONIQ VFX-SD  
QHE Quantum Hall EFfect, Quanten-Hall-EFfekt  
QSV Qualitäts-Sicherungs-Vereinbarung = mit LiEFeranten wird eine Vereinbarung zur Einhaltung von Qualitätsstandards abgeschlossen Recht
R 1 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, In trockenem Zustand explosionsgEFährlich  
R 2 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Durch Schlag, Reibung, Feuer oder andere Zündquellen explosionsgEFährlich  
R 3 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Durch Schlag, Reibung, Feuer oder andere Zündquellen besonders explosionsgEFährlich  
R 4 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Bildet hochempfindliche explosionsgEFährliche Metallverbindungen  
R 5 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Beim Erwärmen explosionsfähig  
R 6 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Mit und ohne Luft explosionsfähig  
R 7 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Kann Brand verursachen  
R 8 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, FeuergEFahr bei Berührung mit brennbaren Stoffen  
R 9 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, ExplosionsgEFahr bei Mischung mit brennbaren Stoffen  
R/L right/lEFt (rechts/links), hier: Stereoein- bzw. ausgänge  
R10 Trittsicherheits-Bewertungsgruppen. Im gewerblichen Bereich sind Bodenfliesen der Bewertungsgruppen R9, R10, R11, R12 oder R13 vorgeschrieben. Darunter ist zu verstehen, daß Fliesen auch bei einem GEFälle von 3° bis 10° (R9), 10° bis 19° (R10), 19° bis 27  
R11 Trittsicherheits-Bewertungsgruppen. Im gewerblichen Bereich sind Bodenfliesen der Bewertungsgruppen R9, R10, R11, R12 oder R13 vorgeschrieben. Darunter ist zu verstehen, daß Fliesen auch bei einem GEFälle von 3° bis 10° (R9), 10° bis 19° (R10), 19° bis 27  
Abkürzung Erklärung Kategorie
R12 Trittsicherheits-Bewertungsgruppen. Im gewerblichen Bereich sind Bodenfliesen der Bewertungsgruppen R9, R10, R11, R12 oder R13 vorgeschrieben. Darunter ist zu verstehen, daß Fliesen auch bei einem GEFälle von 3° bis 10° (R9), 10° bis 19° (R10), 19° bis 27  
R13 Trittsicherheits-Bewertungsgruppen. Im gewerblichen Bereich sind Bodenfliesen der Bewertungsgruppen R9, R10, R11, R12 oder R13 vorgeschrieben. Darunter ist zu verstehen, daß Fliesen auch bei einem GEFälle von 3° bis 10° (R9), 10° bis 19° (R10), 19° bis 27  
RBD Psy: recurrent briEF depression  
RDI Reverse DEFect Indication  
REC Remote Expert Center = Call Center in dem Experten Kunden telEFonisch beraten können Service
REC remote expert center = Experten die in einem zentralen Zentrum sitzen und dort telEFonisch um Hilfe gEFragt werden können Leittechnik
REX reverb expander (Hallerweiterung), EFfektgerät von YAMAHA  
RFP request for proposal = Bitte um Vorschläge = Preisangebote der LiEFeranten
RGS REFlection Grating Spectrometer  
RHG Gesetz betrEFfend die Verbindlichkeit zum Schadensersatz für die bei dem Betriebe von Eisenbahnen, Bergwerken usw. herbeigEFührten Tötungen und Körperverletzungen (Reichshaftpflichtgesetz), Bund, jetzt: Haftpflichtgesetz (HPflG) Bahn
RID künftiger Anhang D des COTIF: Règlement concernant le transport international ferroviaire des marchandises dangereuses (frz.) , Ordnung für die internationale EisenbahnbEFörderung gEFährlicher Güter, (bislang Anlage I zur CIM) amtliche Abkürzung Bahn
RIP Règlement concernant le transport international ferroviaire des wagons de particuliers (frz.) , Ordnung für die internationale EisenbahnbEFörderung von Privatwagen, (bislang Anlage II zur CIM) amtliche Abkürzung Bahn
RLM Right-to-LEFt Mark, englisch für „Rechts-nach-links-Zeichen“, ein bidirektionales Steuerzeichen Computer
RMS root mean square (EFfektivwert, Nennleistung, quadratischer Mittelwert, Nennbelastbarkeit)  
ROF Rotenburg/Fulda, Kreis (HEF) Hessen, veraltetes Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland, welches nicht mehr vergeben werden darf und daher in der Zukunft ausläuft  
ROT internationaler IATA Code für den Flughafen LakEFront der Stadt Rotorua Neuseeland, die Abkürzung der ICAO ist NZRO IATA
RPS rEFerence plant simulator = Simulator with typical plant configuration Kraftwerk
RRG RentenrEFormgesetz  
RSE Richtlinien für die Durchführung der GEFahrgutverordnung Straße und Eisenbahn (GGVSE-Durchführungsrichtlinien) Bahn
RSS ROLAND sound space (ROLAND-Klangraum), EFfektprozessorphilosophie von ROLAND mit Schwerpunkt dreidimensionaler RaumEFfekte  
Abkürzung Erklärung Kategorie
RSS ROLAND studio system (ROLAND-Studiosystem), zunächst verbarg man diese Bedeutung hinter RSS, bevor das RSS-System als EFfekt entwickelt wurde  
RTN return (zurück Rückführung ), hier: zurück vom EFfektgerät ins Mischpult  
RVL Restricted Vendor List = Eingeschränkte Liste von LiEFeranten
RVN internationaler IATA Code für den Flughafen Rovaniemi der Stadt Rovaniemi Finnland, die Abkürzung der ICAO ist EFRO IATA
RWI Restricted Work Injury (RWI) The number of cases which result in persons still being able to work but who are unable to perform their normal duties because of the restrictions caused by the injury. Eingeschränkte Arbeitsfähigkeit (RWI) Die Anzahl der Arbeitsunfälle die den Einsatz des Verletzten an seiner eigentlichen Arbeitsstelle vorübergehend nicht gestatten von diesem jedoch eine andere Arbeit ausgEFührt wird/worden ist. Medizin
REF REFerat, REFerent Bahn
REF REFerenz  
SCH Schichtholz ist kein Sperrholz. Beim Schichtholz ist der Faserverlauf der Furnierlagen vorwiegend gleichgerichtet. Zur Erhöhung der BiegEFestigkeit sind bis zu etwa 15% der Furnierlagen mit quer verlaufender Faserrichtung zulässig.  
SCM Supply Chain Management = LiEFerketten Manager Wirtschaft
SDI strategic dEFence initiative  
SDI Strategic DEFense Initiative  
SDN Software DEFined Networks Programmierung
SDN Software-dEFined networking = Entwickler Netzwerk Organisation
SDR Software DEFined Radio (Telekommunikation)  
SED Strategical economical dialog = jährliches TrEFfen der USA mit China um gemeinsame Wirtschaftsstrategien abzustimmen Politik
SEF internationaler IATA Code für den Flughafen Sebring der Stadt Sebring USA, Bundesland Florida IATA
SEF Scheinfeld, Kreis (NEA) Bayern, veraltetes Kraftfahrzeug Kennzeichen in Deutschland, welches nicht mehr vergeben werden darf und daher in der Zukunft ausläuft  
SFM signal file manager (Signaldatei-Manager), ResynthesEFunktion von, siehe auch: NED im SYNCLAVIER  
SFR Suffix von Dateien im Sonic-Foundry-SamplEFormat  
SFT internationaler IATA Code für den Flughafen SkellEFtea der Stadt SkellEFtea Schweden, die Abkürzung der ICAO ist ESNS IATA
Abkürzung Erklärung Kategorie
SFX special EFfects (SpezialEFfekt)  
SGA Siena Galaxy Atlas (SGA), ein neues REFerenzwerk, das vom Siena College im US-Bundesstaat New York veröffentlicht wurde und verzeichnet 383.620 Galaxien Astronomie
SHH internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt ShishmarEF USA, Bundesland Alaska IATA
SIM Subscriber Identity Module , auswechselbare Chipkarte, die bei GSM-FunktelEFonen die Rufnummer und andere Benutzerdaten (z.B. gespeicherte Rufnummern) enthält.  
SIS StatEFul Inspection System (Firewall)  
SIV Simian Immuno-dEFiciency Virus  
SIV Simian ImmunodEFiciency Virus (Aids-Virus bei Affen)  
SMP Suffix von Dateien im SampleVision-SamplEFormat und von AD LIBSample-Dateien  
SOQ internationaler IATA Code für den Flughafen JEFman der Stadt Sorong Indonesien, die Abkürzung der ICAO ist WASS IATA
SOS Scope of Supply = LiEFerumfang
SOT internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt Sodankyla Finnland, die Abkürzung der ICAO ist EFSO IATA
SPC space (Raum), bei EFfektgeräten  
SPG Starwood PrEFerred Guest = Rabattsystem der Hotelkette Marriot Reisen
SPT Site Performance Test = Test auf der Baustelle nach Inbetriebnahme; dieser Test soll die Leistungsfähigkeit der LiEFerung unter Beweis stellen. Leittechnik
SRD studio rEFerence disc (StudiorEFerenzplatte), hier eine SamplingCD-Reihe von Prosonus  
SRF Single Resolution Fund (SRF) = Notfallfonds, der im Falle einer BankenschiEFlage zur Finanzierung der Umstrukturierung dient Bank
SRM Standard REFerence Material (Temperaturstandard, NBS)  
SSL secure socket layer (Sicherheitsprotokoll), dieses Protokoll ist im Internet von Bedeutung, um sicherheitsrelevante Daten (Kreditkartennummern beispielsweise) gEFahrlos zu übertragen  
SSP Ship Security Plans (engl.) , SchiffsgEFahrenabwehrpläne, amtliche Abkürzung Bahn
STK Straßen- und TiEFbaukombinat  
Abkürzung Erklärung Kategorie
SUG Gesetz zur Verbesserung der Sicherheit der SeEFahrt durch die Untersuchung von Seeunfällen und anderen Vorkommnissen (Seesicherheits-Untersuchungs-Gesetz), amtliche Abkürzung Bahn
SVL internationaler IATA Code für den Flughafen Savonlinna der Stadt Savonlinna Finnland, die Abkürzung der ICAO ist EFSA IATA
SVN Sozialversicherungs-NachweishEFtes Versicherung
SWP sampled wave processing (Bearbeitung gesampelter Wellenformen), SynthesEForm von GEM (DSK 5, DSK 8)  
SXF internationaler IATA Code für den Flughafen SchönEFeld der Stadt Berlin Deutschland, die Abkürzung der ICAO ist EDDB IATA
SYS Abk. in Synrise für Betriebssysteme und SynthesEFormen  
SZD internationaler IATA Code für den Flughafen City der Stadt ShEFfield Großbritannien IATA
TAP Transadriatische Pipeline = Gas Pipeline zwischen der Türkei und Italien gEFällt mir und gEFällt mir nicht button in tageszeitung
TAT Transatlantic Telecommunications Cable = Transatlantisches TelEFonkabel Telekommunikation
TBB BebauungstiEFe. Die BebauungstiEFe gibt an, wie weit ein Grundstück ab tatsächlicher Straßengrenze nach hinten bebaut werden darf.  
TBG TiEFbau-Berufsgenossenschaft Bahn
TBK TiEFbaukombinat  
TCV Tarif commun international pour le transport des voyageurs et des bagages (frz.) , Gemeinsamer internationaler Tarif für die BEFörderung von Personen und Gepäck Bahn
TEF internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt Telfer Australien IATA
TEL TelEFon  
TFF internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt TEFe Brasilien, die Abkürzung der ICAO ist SBTF IATA
TFM internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt TelEFomin Papua Neuguinea IATA
TGG Transport gEFährlicher Güter  
TGL Technische Normen, Gütervorschriften und LiEFerbedingungen  
TGL Technische Normen, Gütevorschriften und LiEFerbedingungen , Gegenstück zur DIN aus der DDR DDR
Abkürzung Erklärung Kategorie
TIF Tagged Image File Format , Standardformat für professionelle Druckbilder der Firma Aldus. Komprimierung bis zu 50% möglich ohne Verluste. Es wird eine FarbtiEFe bis zu 32 bit unterstützt. Es ist sehr weit verbreitet und wird von den meisten Programmen ver  
TKU internationaler IATA Code für den Flughafen Turku der Stadt Turku Finnland, die Abkürzung der ICAO ist EFTU IATA
TLB technische LiEFerbedingungen Bahn
TMP internationaler IATA Code für den Flughafen Tampere-Pirkkala der Stadt Tampere Finnland, die Abkürzung der ICAO ist EFTP IATA
TNF TumornekrosEFaktor  
TNG internationaler IATA Code für den Flughafen BoukhalEF Souahel der Stadt Tanger Marokko, die Abkürzung der ICAO ist GMTT IATA
TOG Transportordnung für gEFährliche Güter  
TRF internationaler IATA Code für den Flughafen Torf der Stadt SandEFjord Norwegen IATA
TRG Gesetz zur Neuregelung des Fracht-, Speditions- und Lagerrechts (TransportrechtsrEFormgesetz), amtliche Abkürzung Bahn
TRG Technical guideline on Hazardous Sustances [Technische Richtlinie zu GEFahrstoffen (TRG)] Technik
TRG TransportrechtsrEFormgesetz  
TSR Terminate-and-Stay-Resident , ein unter MS-DOS ausführbares Programm, das auch dann im Arbeitsspeicher geladen ist, wenn es nicht ausgEFührt wird. Da es im Arbeitsspeicher verbleibt, kann es schnell zur Erledigung einer bestimmten Aufgabe aufgerufen werde Software
TTS Twitter Tourette Syndrom (TTS) Neue Technologien erzeugen auch neue Krankheiten. Laut Wikipedia zeigt sich das Tourette Syndrom durch sogenannte Tics. Das konkrete Erscheinungsbild variiert von Patient zu Patient. Bei Tics handelt es sich um unwillkürliche, rasche, meistens plötzlich einschießende und mitunter sehr hEFtige Bewegungen, die immer wieder in gleicher Weise einzeln oder serienartig auftreten können. Lautliche, ungewollte Äußerungen wie Ausrufe oder Geräusche zählen mit dazu. Beim Twitter Tourette Syndrom (TTS) ist die betroffene Person nicht in der Lage den Zeitpunkt und die Information zu kontrollieren, die sie über den Nachrichtendienst Twitter in Umlauf bringt. Ist Donald Trump an Twitter Tourette Syndrom (TTS) erkrankt? Krankheit
TVF internationaler IATA Code für den Flughafen ThiEF River Falls Municipal der Stadt ThiEF River Falls USA, Bundesland Minnesota IATA
TVT tiEFe Venenthrombose (TBVT)  
UCL UEFA Champions League siehe: http://www.dreix.de/bundesliga Fußball
UDF User DEFined Function , BenutzerdEFinierte Funktion  
UDI universal digital interface (universelle digitale Schnittstelle) Digitalformat der WAVEFRAME CORPORATION  
UDP User Datagram Protocol , Eine Ergänzung zu TCP, die einen verbindungslosen Datagrammdienst anbietet. Dieser garantiert weder die LiEFerung noch die korrekte Reihenfolge der geliEFerten Pakete (ähnlich wie IP).  
UEL UEFA Europa League Fußball
Abkürzung Erklärung Kategorie
UES Zufahrtsbereich Unterirdisches Erschließungssystem (UES) des Bundestags; Das unterirdische Erschließungssystem hat die Aufgabe sicherzustellen, dass alle WarenliEFerungen und Dienstleistungen rechtzeitig und ohne Behinderungen im öffentlichen Straßenraum abgewickelt werden können. [Quelle: Bundestag] Gebäude
UFO user function output (benutzerdEFinierter Ausgang), Bezeichnung b. BÖHM Software
UGM User Group Meeting = Nutzer Gruppen TrEFfen
UHD Ultra High DEFinition = ein Fernsehstandard für hochauflösende Bilder; wird vermutlich HD ablösen Fernsehen
UIS Umwelt-Informationssystem. Erweitertes Geo-Informationssystem, das der Erfassung, Speicherung, Verarbeitung und Präsentation von raum-, zeit- und inhaltsbezogenen Daten zur Beschreibung des Zustandes der Umwelt hinsichtlich Belastungen und GEFährdungen di Umwelt
UKH UnterkiEFerhöhle  
UNC Universal Naming Convention , Eindeutiger Namenskennzeichnung innerhalb von Netzten. Syntax: Server-NamEFreigabename  
UNL UEFA Nations League Fußball
UTZ UTZ ist ein Gütesiegel zur Zertifizierung von Kaffee, Tee und Kakao. Das Wort UTZ ist keine gewöhnliche Abkürzung, sondern stammt aus der Sprache der Maya, dem alten Volk aus Südamerika, und bedeutet so viel wie „gut“. Und das kommt nicht von ungEFähr: UTZ Certified unterstützt Kaffeebauern dabei, in den Bereichen Betriebswirtschaft, soziale Arbeitsbedingungen und in Umweltmanagement geschult zu werden, also auch Rücksicht auf Mensch und Natur zu nehmen. Quelle: Tchibo
VAR video assistant rEFeree (englisch), Videoassistent in Fußballspielen, zur Realisierung des Videobeweis (Fußball) Fußball
VBD Verordnung zur Zugänglichmachung von Dokumenten für blinde und sehbehinderte Menschen im Verwaltungsverfahren nach dem Behindertengleichstellungsgesetz (Verordnung über barrierEFreie Dokumente in der Bundesverwaltung), amtliche Abkürzung Bahn
VCS V-Groove Connector System (TelEFon, Steckverbinder)  
VDE Das VDE-Zeichen auf elektrotechnischen Erzeugnissen dokumentiert die Sicherheit und Normenkonformität hinsichtlich elektrischer, mechanischer, thermischer, toxischer und sonstiger GEFährdungen.  
VDM Virtual DOS Machine , Simuliert eine MS-DOS-Umgebung, so daß MS-DOS- und Windows-Anwendungen unter Windows NT ausgEFührt werden können.  
VDP Verbands Deutscher PfandbriEFbanken (VDP) Bank
VHS video home system (Video-Heimsystem), von, siehe auch: JVC (MATSUSHITA-Konzern) entwickelt und 1975 eingEFührt  
VLM Verzeichnis liEFerbarer Musikalien  
VOC Vereinigte Ostindische Companie = erste Aktiengesellschaft der Welt; 1602 in Holland gegründet; bEFasste sich mit dem Handel PfEFfer Bank
VOL Verdingungsordnung für Leistungen und LiEFerungen, ausgenommen Bauleistungen Bahn
VOX Suffix von Dateien im Dialogic-SamplEFormat  
Abkürzung Erklärung Kategorie
VPK Verordnung über die PersonenbEFörderungskonzession, amtliche Abkürzung Schweiz Bahn
VPM variable phase modulation (variable Phasenmodulation), SynthesEForm im KORG (PROPHECY)  
VPN Virtual Private Network , Die Erweiterung eines privaten Netzwerkes, das zusammengEFasste, verschlüsselte und authentifizierte Verknüpfungen über gemeinsame und öffentliche Netzwerke hinweg einschließt. VPN-Verbindungen können Remotezugriff und Routingver  
VPT virtual physical tonegenerating (virtuelle physikalische Tonerzeugung), SynthesEForm im OX 7 von WERSI bzw. BLUE CHIP, siehe auch OX  
VPr rEFlexives Verb Bahn
VRK internationaler IATA Code für den Flughafen Varkaus der Stadt Varkaus Finnland, die Abkürzung der ICAO ist EFVR IATA
VSD VentrikelseptumdEFekt  
VSD VorhofseptumdEFekt  
VbF Verordnung über Anlagen zur Lagerung, Abfüllung und BEFörderung brennbarer Flüssigkeiten zu Lande (Verordnung über brennbare Flüssigkeiten), amtliche Abkürzung Bahn
WBD internationaler IATA Code für den Flughafen Avaratra der Stadt BEFandriana Madagaskar, die Abkürzung der ICAO ist FMNF IATA
WEC World Energy Congress = weltweiten BranchentrEFf für die Energieindustrie Messe
WEF World Economic Forum (WEF) in Davos, bei dem sich die Elite aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft trifft, um über globale Probleme zu diskutieren. Politik
WFB WestfalenBahn GmbH ist ein 2005 gegründetes deutsches Eisenbahnverkehrsunternehmen mit Sitz in BielEFeld Bahn
WGS World Geodetic System, gebräuchlich ist das 1984 eingEFührte WGS ’84 System, das die Form der Erde derzeit am besten beschreibt und so weltweit gültige Koordinatenangaben ermöglicht.  
WHL width/height/length (Breite, Höhe, TiEFe), vgl. BHT  
WIE With immediate EFfect (Mit sofortiger Wirkung)  
WPD Work Package DEFinition  
WWF WWF Club war eine wöchentliche Show des Westdeutschen WerbEFernsehens, die von den Moderatoren Jürgen von der Lippe, Marijke Amado, Frank Laufenberg Quelle Wikipedia Fernsehen
XLR ground lEFt right (Masse, links, rechts), hier Belegung der so bezeichneten Steckerbuchse (Studiostandard für Audiobuchsen)  
YKL internationaler IATA Code für den Flughafen SchEFferville der Stadt SchEFferville Kanada, die Abkürzung der ICAO ist CYKL IATA
Abkürzung Erklärung Kategorie
YQW internationaler IATA Code für den Flughafen der Stadt North BattlEFord Kanada, die Abkürzung der ICAO ist CYQW IATA
ZDV Zahlungsdienst-Verifizierung = eine FakEFirma die es darauf abgesehen hat unbEFugt an Kontodaten von Benutzern zu kommen Bank
ZEF Zentrum für Entwicklungsforschung (Bonn, seit 1997)  
Bayern Bayerisches Zentrum für Angewandte EnergiEForschung (Würzburg)  
abs Access and BenEFit Sharing, ein ökonomischer Mechanismus
add Attention DEFicit Disorder deutsch: ADS = Aufmerksamkeits DEFizit Syndrom Medizin
cbd cash bEFore delivery, englisch: Vorauszahlung Bahn
gfj GrapEFruit juice Nahrungsmittel
nep Nur-Einheits-Preis bei Angeboten oder Ausschreibungen. Es handelt sich um eine Alternativposition (Eventualposition, Wahlposition) , die nur als Zusatzinformation abgEFragt wird, dessen Leistungsausführung noch als ungewiss gilt. Da diese Position bei der Angebotssumme außer Betracht bleibt, ist diese Position mit "NEP" auszuweisen. Handel
sf6 SchwEFelhexaflorid - ein sehr schlechter elektricher Leiter. Isolationsgas in hochspannungsschaltern Elektro/Elektronik
tbd To Be DEFined = muss noch festgelegt werden Beruf
tgp Thumbnail gallery post, eine werbEFinanzierte Seite mit auf externe Seiten verlinkenden Vorschaubildern, normalerweise für pornographische Inhalte genutzt Sex
ADHD ADHD ist die Abkürzung für "Attention DEFicit Hyperactivity Disorder" (ADHS) und kann übersetzt werden mit: "AufmerksamkeitsdEFizit-Störung mit Hyperaktivität". Krankheit
ADHS AufmerksamkeitsdEFizit-Hyperaktivitätssyndroms Krankheit
ADSW Abu Dhabi Sustainability Week (ADSW) = eines der weltweit größten NachhaltigkeitstrEFfen = ist eine globale Plattform zur Beschleunigung der weltweiten nachhaltigen Entwicklung Messe
AEBL Allgemeine Einkaufsbedingungen für LiEFerungen und Leistungen AEBL Recht
AGBB Allgemeine Geschäfts- und Besondere BEFörderungsbedingungen Reisen
AICD automatic implantable cardioverter dEFibrillator Medizin
ALKS Automated Lane Keeping System = automatische Spurhaltesyste = bEFähigt Autos auf ein Spur einem anderen Fahrzeug zu folgen ohne das der Fahrer eingreifen muss. Auto
ASMR Autonomous Sensory Meridian Response (oft als ASMR abgekürzt) bezeichnet die Erfahrung eines statisch-ähnlichen oder kribbelnden GEFühls auf der Haut, das typischerweise auf der Kopfhaut beginnt und sich entlang des Nackens und der oberen Wirbelsäule bewegt (sogenannte Tingles). Quelle: Wikipedia Medizin
Abkürzung Erklärung Kategorie
ATEX Die Bezeichnung ATEX leitet sich aus der französischen Abkürzung für ATmosphère EXplosibles ab. ATEX ist ein weit verbreitetes Synonym für die ATEX-Leitlinien der Europäischen Union. Sie bEFassen sich mit dem Explosionsschutz. Organisation
BAGD Bundesarbeitsgemeinschaft DemokratiEFörderung Organisation
BITV BarrierEFreie-Informationstechnik-Verordnung Recht
CCBS Completion of Calls to Busy Subscriber; deutsch: Rückruf bei Besetzt; Das TelEFonie-Leistunsgmerkmal Completion of Calls to Busy Subscriber (CCBS) ermöglicht einen automatischen Rückruf bei besetzt. Wenn der Anrufer ein Besetztzeichen erhält kann er CCBS über sein TelEFon aktivieren. Wird der angerufene Anschluss wieder frei wird die Verbindung hergestellt. Telekommunikation
CCDM Consultive Committee for the DEFinition of the Metre  
CCDS Comité Consultatif pour la DEFinition de la Seconde  
CCNR Completion of Calls on No Reply (CCNR) ist ein Dienstmerkmal in der TelEFonie. Die deutsche Bezeichnung für CCNR lautet Rückruf bei Nichtmelden. Mit CCNR kann der Anrufer einen Rückruf beauftragen wenn der angerufene Teilnehmer den Anruf nicht annimmt. Telekommunikation
CEET Clean and EFficient Energy Technologies  
CIDO ChiEF Inclusion and Diversity Officer Wirtschaft
CIIT channel instrument interlacing technology (Technologie der kanalweisen Kreuzung von Instrumenten), SynthesEForm von DiAcoustics Musik
CISC Complex Instruction Set Computer , Mikroprozessor der über einen komplexen BEFehlssatz verfügt. Programme kommen hier mit wenigen Maschinen-BEFehlen aus  
CITT Computerintegrierte TelEFonie Und Telematik  
CMOS Complementary Metal-Oxide Semiconductor (FeldEFfekt-Transistor) Elektro/Elektronik
CORE co-EFficent optimized room emulator (zusätzliche optimierte Raumsimulation), Bezeichnung für einen Hallalgorithmus im T. C. ELECTRONICS M 5000  
CSDI Called Subcriber ID , eine Zeichenfolge, die die ID des angerufenen Teilnehmers angibt, die vom empfangenden Faxgerät beim Empfang eines eingehenden Faxes übertragen wird. Diese Zeichenfolge ist normalerweise eine Kombination aus der Fax- oder TelEFonnumm  
CVID common variable immunodEFiciency  
CYKL internationaler ICAO Code für den Flughafen SchEFferville der Stadt SchEFferville Kanada, die Abkürzung der IATA ist YKL ICAO
CYQW internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt North BattlEFord Kanada, die Abkürzung der IATA ist YQW ICAO
CoFi Co-Firing = einem Brennstoff wird ein zweiter hinzugEFügt Kraftwerk
DECT digital European cordless telephone (Digitales europäisches kabelloses TelEFon)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
DECT Digital European Cordless Telephone-Standard , Standard für digitale schnurlose TelEFone. Zwischen mehreren Handgeräten können kostenlos interne Gespräche gEFührt werden. TelEFone nach DECT haben eine höhere Abhörsicherheit als analoge schnurlose TelEFone  
DEF. dEFormans  
DEFG Gesetz über die Errichtung eines Fonds Deutsche Einheit  
DESC DESCRIPTION, EFFECT, SOLUTION or Say thank you, CONCLUSION = Methode um BriEFe und Emails zu strukturieren Sprachen
DIRC Detection of Internally REFlected Cherenkov Light  
DPST NonrEFundable Deposit DPST = Deposit wird nicht erstattet Reisen
DRDC DEFence Research and Development Canada  
DRIC DEFence Research Information Centre (Orpington, Kent, UK) CyberSecurity
DRMS digital rhythmic modular synthesis (digitale rhythmische modulare Synthese), SynthesEForm von E-MU SYSTEMS, erstmals im AUDITY 2000  
DSCS DEFense Satellite Communications System (USA)  
DSTO DEFence (or: Data) Science and Technology Organization (Australien)  
DT64 Deutschland TrEFf 1964 DDR
DTTZ internationaler ICAO Code für den Flughafen NEFta der Stadt Tozeur Tunesien, die Abkürzung der IATA ist TOE ICAO
E VI Angebaute Straßen innerhalb bebauter Gebiete mit maßgebender Aufenthaltsfunktion.,, E V: Anliegerstraße, E VI: bEFahrbarer Wohnweg  
EBIT Earnings BEFore Interest and Tax  
ECMS EMCS ist die Abkürzung für "Excise Movement and Control System" und ist das EDV-gestützte BEFörderungs- und Kontrollsystem für verbrauchsteuerpflichtige Waren. Zoll
EDDB internationaler ICAO Code für den Flughafen SchönEFeld der Stadt Berlin Deutschland, die Abkürzung der IATA ist SXF ICAO
EDDM internationaler ICAO Code für den Flughafen Franz JosEF Strauss der Stadt München Deutschland, die Abkürzung der IATA ist MUC ICAO
EFBV Entsorgungsfachbetriebeverordnung  
EFBV Verordnung über Entsorgungsfachbetriebe  
Abkürzung Erklärung Kategorie
EFCC ECONOMIC & FINANCIAL CRIME COMMISSION Organisation
EFHK internationaler ICAO Code für den Flughafen Helsinki der Stadt Helsinki Finnland, die Abkürzung der IATA ist HEL ICAO
EFIS Electronic Flight Instrument System (elektronisches Fluginformationssystem) Transport
EFJO internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Joensuu Finnland, die Abkürzung der IATA ist JOE ICAO
EFJY internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Jyvaskyla Finnland, die Abkürzung der IATA ist JYV ICAO
EFKE internationaler ICAO Code für den Flughafen Kemi der Stadt Kemi/Tornio Finnland, die Abkürzung der IATA ist KEM ICAO
EFKU internationaler ICAO Code für den Flughafen Kuopio der Stadt Kuopio Finnland, die Abkürzung der IATA ist KUO ICAO
EFLP internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Lappeenranta Finnland, die Abkürzung der IATA ist LPP ICAO
EFMI internationaler ICAO Code für den Flughafen Mikkeli der Stadt Mikkeli Finnland, die Abkürzung der IATA ist MIK ICAO
EFOU internationaler ICAO Code für den Flughafen Oulu der Stadt Oulu Finnland, die Abkürzung der IATA ist OUL ICAO
EFPO internationaler ICAO Code für den Flughafen Pori der Stadt Pori Finnland, die Abkürzung der IATA ist POR ICAO
EFRE Europäischer Fonds für regionale Entwicklung Europa
EFRO internationaler ICAO Code für den Flughafen Rovaniemi der Stadt Rovaniemi Finnland, die Abkürzung der IATA ist RVN ICAO
EFSO internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt Sodankyla Finnland, die Abkürzung der IATA ist SOT ICAO
EFTP internationaler ICAO Code für den Flughafen Tampere-Pirkkala der Stadt Tampere Finnland, die Abkürzung der IATA ist TMP ICAO
EFTU internationaler ICAO Code für den Flughafen Turku der Stadt Turku Finnland, die Abkürzung der IATA ist TKU ICAO
EFVR internationaler ICAO Code für den Flughafen Varkaus der Stadt Varkaus Finnland, die Abkürzung der IATA ist VRK ICAO
EFZG Entgeltfortzahlungsgesetz (EFZG) Recht
EFÄ Emissionsfernüberwachung Leittechnik
EINF Einfahren, EingEFahren Bahn
Abkürzung Erklärung Kategorie
EIRP EFfective (or: Equivalent) Isotropic Radiated Power (Satelliten)  
EISL EFfektive isotrope Strahlungsleistung Physik
ENOB EFfective number of bits (EFfektive Auflösung) Computer
EPIC EPIC bezeichnet eine Eigenschaft einer BEFehlssatzarchitektur engl. Instruction Set Architecture, kurz: ISA und der Verarbeitungsstruktur einer Familie von Mikroprozessoren, z.B. Itanium. Computer
EPNL EFfective Perceived Noise Level  
ESNS internationaler ICAO Code für den Flughafen SkellEFtea der Stadt SkellEFtea Schweden, die Abkürzung der IATA ist SFT ICAO
EZLN Ejército Zapatista de Liberación Nacional (Zapatistische BEFreiungsarmee) Bahn
FCKW Fluorchlorkohlenwasserstoffe. Verwendung als Kältemittel für Kühl- und GEFriergeräte, Wärmepumpen und Klimaanlagen, als Verschäumungsmittel für Kunststoffe, als chemische Reinigungsmittel und vor allem bei Spraydosen. Stehen unter Verdacht, die schützende  
FDSP formulated digital signal processing (formulierte digitale Signalbearbeitung), SynthesEForm, erstmals in der YAMAHA EX-Serie vorhanden  
FEFB internationaler ICAO Code für den Flughafen Mboki der Stadt Obo Zentralafrikanische Republik, die Abkürzung der IATA ist MKI ICAO
FEFF internationaler ICAO Code für den Flughafen Bangui der Stadt Bangui Zentralafrika, die Abkürzung der IATA ist BGF ICAO
FEFN internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt NDele Zentralafrikanische Republik, die Abkürzung der IATA ist NDL ICAO
FEFO First Ended, First Out , Warteschlangenverwaltung  
FEOE Functions Enhancing Operator EFficiency = Funktionen zur Erhöhung der EFfizienz der Operatoren Leittechnik
FGF. frisch gEFickt (vergleiche: ugf.) Sex
FHLB

Federal Home Loan Banks (FHLB) USA =  elf in den USA regional tätige genossenschaftliche Hypothekenbanken, die Immobilienkredite für mehr als 8.000 Finanzinstitute rEFinanzieren.

Bank
FMEA Failure Modes & EFfects Analysis
FMEA Fehler-Möglichkeiten & -einfluss Analyse Englisch: Failure Mode & EFfect Analysis; siehe auch: FMECA
FMNF internationaler ICAO Code für den Flughafen Avaratra der Stadt BEFandriana Madagaskar, die Abkürzung der IATA ist WBD ICAO
FOOT footage (Fußlage, Oktavlage), benannt nach der Länge von Orgelpfeifen in Fuß (je länger, desto tiEFer der Ton)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
FQHE Fractional Quantum Hall EFfect  
FTIR Frustrated Total Internel REFlection (Lichtmodulator)  
FTTB Fibre to the Building (TelEFon, Glasfaser bis zum Haus)  
FTTC Fibre to the Curb (TelEFon, Glasfaser bis zum Kabelverzweiger)  
FTTH Fibre to the Home (TelEFon, Glasfaser bis ins Haus)  
FZLN Frente Zapatista de Liberación Nacional (Zapatistische Bewegung der nationalen BEFreiung), zivile Bewegung der Zapatisten. Bahn
FztH FahrzeitenhEFt Bahn
G 10 Gesetz zur Beschränkung des BriEF-, Post- und Fernmeldegeheimnisses (Artikel 10-Gesetz), amtliche Abkürzung Bahn
GCSR Grating-assisted codirectional Coupler with rear Sampled REFlector (tunable laser)  
GDMO Guidelines for DEFining (or: the DEFinition) of Managed Objects  
GENG Gesetz betrEFfend die Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften Jura
GERD gastroesophageal rEFlux disease  
GGVE Verordnung über die innerstaatliche und grenzüberschreitende BEFörderung gEFährlicher Güter mit Eisenbahnen (GEFahrgutverordnung Eisenbahn), (aufgehoben) Bahn
GGVS GEFahrgut-Verordnung Straße  
GGVS Verordnung über die innerstaatliche und grenzüberschreitende BEFörderung gEFährlicher Güter auf der Straße (GEFahrgutverordnung Straße), (aufgehoben) Bahn
GIVE gated induced valve EFfect (spezieller RöhrenverstärkerEFfekt), Technologie von, siehe auch: GK für Verstärker  
GMTT internationaler ICAO Code für den Flughafen BoukhalEF Souahel der Stadt Tanger Marokko, die Abkürzung der IATA ist TNG ICAO
GPRS General Packet Radio Service , Erweiterung des GSM-Standards zur Datenübertragung (EN 301 3409) und ermöglicht die Versendung von Paketdaten. Nutzt das verfügbare Frequenzspektrum auf sehr EFfiziente Weise, sodass die Benutzer auf eine größere Bandbreite  
GRID gay-related immunodEFiciency disease  
HDBR Hybrid Distributed Bragg REFlector (optische Telekommunikation)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
HDBT High DEFinition Broadcast Technology  
HDCD high dEFinition compatible digital disk (hochauflösende kompatible digitale Platte ), Audio-CD-kompatible, siehe auch: CD mit höherer Auflösung, auf der 99. AES in New York 1995 vorgestellt, nicht zu verwechseln mit HD-CD  
HDCP High DEFinition Content Protection  
HDF4 Hierarchical Data Format (HDF) bezeichnet die Datenformate HDF4 (veraltet, aber weiterhin unterstützt) und HDF5. Diese Formate werden insbesondere in wissenschaftlichen Anwendungen für die Speicherung großer Datenmengen verwendet. Optimierte Strukturen und Algorithmen erlauben das EFfiziente Speichern und Auslesen von ein- und mehrdimensionalen homogenen[1] Tabellen. Tabellen und andere Daten können in ein und derselben Datei in einer beliebigen Verzeichnisstruktur abgelegt werden. Das ermöglicht es zum Beispiel, Messwerte gemeinsam mit Metadaten abzuspeichern. Quelle: wikipedia Leittechnik
HDF5 Hierarchical Data Format (HDF) bezeichnet die Datenformate HDF4 (veraltet, aber weiterhin unterstützt) und HDF5. Diese Formate werden insbesondere in wissenschaftlichen Anwendungen für die Speicherung großer Datenmengen verwendet. Optimierte Strukturen und Algorithmen erlauben das EFfiziente Speichern und Auslesen von ein- und mehrdimensionalen homogenen[1] Tabellen. Tabellen und andere Daten können in ein und derselben Datei in einer beliebigen Verzeichnisstruktur abgelegt werden. Das ermöglicht es zum Beispiel, Messwerte gemeinsam mit Metadaten abzuspeichern. Quelle: wikipedia Leittechnik
HDMI High DEFinition Multimedia Interface  
HDTV High DEFinition TeleVision , Fernsehstandard für 16:9  
HDTV High DEFinition Television (hochauf lösendes Fernsehen)  
HDTV high density dEFinition television (hochauflösendes Fernsehen)  
HEFC Higher Education Funding Council (UK)  
HIRL High Intensity Runway Lights (Hochleistungs-Start- und LandebahnbEFeuerung)  
HSWS Hartmann-Shack WavEFront Sensor  
HTML Hypertext Markup Language , eine einfache Beschreibungssprache für WWW-Dokumente, mit deren Hilfe Hypertext-Dokumente dEFiniert werden, die von einer Plattform auf eine andere übertragbar sind. Bei HTML-Dateien handelt es sich um einfache ASCII-Textdateie  
HTTG Herz- Thorax- Transplantations- und GEFäß-Chirurgie (HTTG-Chirurgie
HWGK HochwassergEFahrenkarten Geographie
IBUK IBUK = Inhaberin der BEFehls- und Kommandogewalt = ist der/die amtierende Verteidigungsminister/in der Bundesrepublik Deutschland Armee
IDEF Bestimmungen für die BEFörderung von Gütern in Wagen im internationalen direkten Eisenbahn-Fährverkehr zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken Bahn
IDTV Improved DEFinition Television (100 Hz-Bild)  
IEEE Institute of Electrical and Electronics Engineers , Fachverband, für Normierung auf dem Gebiet der Elektrotechnik. Am bekanntesten ist die Projektgruppe 802, die etliche Standards dEFiniert hat, die für lokale Netze weltweite Gültigkeit erlangten haben.In  
IFAB

International Football Association Board

Beschlossen und formuliert werden die Änderungen der Fußballregeln durch das IFAB (International Football Association Board), welches seit 1913 über die Regeln wacht und in jährlichen TrEFfen diskutiert. Dieses Gremium setzt sich aus vier Vertretern der FIFA und je einem der vier Verbände – England, Nordirland, Schottland und Wales – zusammen. Für eine Regeländerung müssen immer mindestens sechs Vertreter zustimmen, wobei die Mitglieder der FIFA nur als Block (also immer alle vier Stimmen für eine Seite) abstimmen können. [Quelle: bundesliga.com]

Organisation
Abkürzung Erklärung Kategorie
IGEF Indo-German Energy Forum = Deutsch-Indisches EnergiEForum Organisation
IMDG International Maritime Dangerous Goods Code (engl.) , Internationaler Code für den Seetransport gEFährlicher Güter, amtliche Abkürzung Bahn
IMEI International Mobile Equipment Identity , Jedes GSM-MobiltelEFon besitzt eine eigene, fest eingestellte Kennummer, anhand deren das Netz ein bestimmtes Gerät identifizieren kann. Die IMEI-Nummern kann am MobiltelEFon über die Eingabe von *#06# abgEFragt werden. Telekommunikation
INSR inserted value = eingEFügt
IP11 Schutzart bei elektrischen Anlagen und Geräten. Geschützt gegen feste Fremdkörper größer als 50 mm und gegen Tropfwasser, AuftrEFfwinkel zur senkrechten 0°.  
IP22 Schutzart bei elektrischen Anlagen und Geräten. Geschützt gegen feste Fremdkörper größer als 12 mm und gegen Tropfwasser mit einem AuftrEFfwinkel zur senkrechten von 15°.  
IQHE Integer Quantum Hall EFfect  
IRMM Institut für REFerenzmaterialien und -messungen  
ISDN Integrated Services Digital Network , ISDN integriert Telekommunikationsdienste wie TelEFon, Fax und Datenkommunikation in einem Netz. Die Digitalisierung verbessert die übertragungsqualität und erhöht die übertragungsgeschwindigkeit gegenüber der herkömm  
ISFH Institut für SolarenergiEForschung, Hameln  
ISSC International Ship Security Certificate (engl.) , Internationales Zeugnis über die GEFahrenabwehr an Bord eines Schiffes, amtliche Abkürzung Bahn
IVSd Interventricular Septal DEFect Medizin
JPEG Joint Photographic Experts Group , Das zweite Quasi-Standardformat des Internets. Es hat gegenüber dem GIF-Format den Vorteil, dass es 24 bit FarbtiEFe unterstützt und daher auch für Photos gut geeignet ist.  
KBPT internationaler ICAO Code für den Flughafen JEFferson County der Stadt Beaumont USA, Bundesland Texas, die Abkürzung der IATA ist BPT ICAO
KBWS Kommission Bewertung wassergEFährlicher Stoffe. Beschäftigt sich mit der Einstufung von Stoffen in WassergEFährdungsklassen WGK.  
KEFD internationaler ICAO Code für den Flughafen Ellington Field der Stadt Houston USA, Bundesland Texas, die Abkürzung der IATA ist EFD ICAO
KOEF Kleinlokomotive mit Diesel(öl)motor und Flüssigkeitsgetriebe Bahn
KOEF KoEFfizient  
L.H. lEFt hand (linke Hand)  
LCRS lEFt, center, right, surround (links, mitte, rechts, Umgebung), DOLBY-Stereotechnik, siehe auch Lt, Rt, auch LCRLsRsSw, LLeCReRLsRsSw, 5.1Format  
Abkürzung Erklärung Kategorie
LEFG Gesetz über die Finanzierung von Schienenwegen und Schienenfahrzeugen der nichtbundeseigenen öffentlichen Eisenbahnen in Baden-Württemberg (Landeseisenbahnfinanzierungsgesetz), amtliche Abkürzung Bahn
LELT LiEFerantenspezifische E- und L-Technik, z. B. Black -Box mit E und LT Leittechnik
LFLY lastminutEFlüge Reisen
LIRL Low Intensity Runway Lights (Start- und LandebahnbEFeuerung mit niedriger Leistung)  
LMTV Verordnung über hygienische Anforderungen an Transportbehälter zur BEFörderung von Lebensmitteln (Lebensmitteltransportbehälter-Verordnung), amtliche Abkürzung Bahn
LROD Als LRod wird ein L-förmiger Metallhalter bezeichnet an welchem Schlagzeugteile wie z.B. Tom Toms oder Becken am Drumrack bEFestigt werden. Musik
LVEF lEFt ventricular ejection fraction  
LVET lEFt ventricular ejection time  
LVPW lEFt ventricular posterior wall  
LkSG Gesetz über die unternehmerischen Sorgfaltspflichten zur Vermeidung von Menschenrechtsverletzungen in LiEFerketten Recht
M/FX multi-EFfects (MultiEFfekt prozessor ), siehe auch FX, auch, siehe auch: MFX  
M/FX Music & EFfects [Musik und EFfekte]
ODKB Die Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit, kurz: OVKS ist ein von Russland gEFührtes internationales Militärbündnis. Gründer: Kasachstan, Russland, Armenien, Kirgisistan, Usbekistan, Tadschikistan [Quelle: Wikipedia] Armee
OTDR Optical time domain rEFlectometer Leittechnik
OVKS

Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit, kurz: OVKS, (englisch Collective Security Treaty Organization – CSTO) ist ein Militärbündnis postsowjetischer Staaten. Es wird von Russland gEFührt. [Quelle: Wikipedia]

Armee
PABX Private automatic branch exchange = TelEFonanalage Telekommunikation
PEFS Process & Engineering Flow Sheets
POGb Verordnung über die Prüfung von GEFahrgutbeauftragten (GEFahrgutbeauftragtenprüfungsverordnung), amtliche Abkürzung Bahn
POTS plain old telephone service (schlichter alter TelEFondienst), TelEFonieren über das, siehe auch: Internet  
POTS Plain-Old Telephone Service , das alte herkömmliche TelEFon  
Abkürzung Erklärung Kategorie
POTS Point of Termination Station , oder es wird der Endpunkt des TelEFonanrufs bezeichnet.  
PSTN Public Switched Telephone Network , (öffentliches TelEFonnetz), Übliche analoge TelEFonleitungen, die weltweit verfügbar sind.  
PUNE PeacEFul Uses of Nuclear Energy  
Priv PrivattriebfahrzeugbEFörderung Bahn
QUEG Quadrophonic EFfects Generator (quadrophonischer EFfektgenerator) Typ von EMS-REHBERG  
R 10 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Entzündlich  
R 11 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Leichtendzündlich  
R 12 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Hochentzündlich  
R 14 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Reagiert hEFtig mit Wasser  
R 15 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Reagiert mit Wasser unter Bildung hochentzündlicher Gase  
R 16 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, ExplosionsgEFährlich in Mischung mit brandfördernden Stoffen  
R 17 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Selbstentzündlich an der Luft  
R 19 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Kann explosionsfähige Peroxide bilden  
R 20 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Gesundheitsschädlich beim Einatmen  
R 21 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Gesundheitsschädlich bei Berührung mit der Haut  
R 22 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Gesundheitsschädlich beim Verschlucken  
R 23 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Giftig beim Einatmen  
R 24 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Giftig bei Berührung mit der Haut  
R 25 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Giftig beim Verschlucken  
R 26 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Sehr giftig beim Einatmen  
Abkürzung Erklärung Kategorie
R 27 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Sehr giftig bei Berührung mit der Haut  
R 28 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Sehr giftig beim Verschlucken  
R 29 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Entwickelt bei Berührung mit Wasser giftige Gase  
R 30 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Kann bei Gebrauch leicht entzündlich werden  
R 31 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Entwickelt bei Berührung mit Säure giftige Gase  
R 32 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Entwickelt bei Berührung mit Säure sehr giftige Gase  
R 33 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, GEFahr kumulativer Wirkungen  
R 34 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Verursacht Verätzungen  
R 35 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Verursacht schwere Verätzungen  
R 36 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Reizt die Augen  
R 37 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Reizt die Atmungsorgane  
R 38 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Reizt die Haut  
R 39 Bezeichnungen der besonderen GEFahren bei gEFährlichen Stoffen und Zubereitungen, Ernste GEFahr irreversiblen Schadens  
RAMI RAMI4.0. REFerenzarchitekturmodell und Industrie4.0-Komponente
RBGD Generaldirektion der Deutschen Reichsbahn in der britischen Besatzungszone, (ehem. Sitz: BielEFeld) Bahn
RCLS Runway Centerline Lighting System (Start- und Landebahn-MittellinienbEFeuerung)  
RCLS Runway Centerline Lighting System (Start- und LandebahnmittellinienbEFeuerung)  
REFL REFlektor  
REFL rEFlexiv Bahn
REIL Runway End Identifier Lights (Start- und Landebahn EndbEFeuerung)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
REIL Runway End Identifier Lights (Start- und Landebahn-EndbEFeuerung)  
RERF Radiation EFfects Research Foundation (Japan)  
RICo Règlement concernant le transport international ferroviaire des conteneurs (frz.) , Ordnung für die internationale EisenbahnbEFörderung von Containern, (bislang Anlage III zur CIM) amtliche Abkürzung Bahn
RIEx Règlement concernant le transport international ferroviaire des colis express (frz.) , Ordnung für die internationale EisenbahnbEFörderung von Expreßgut, (bislang Anlage IV zur CIM) amtliche Abkürzung Bahn
RIND reversible ischemic neurological dEFicit  
RIPE Ein internationales Forschungsprojekt namens „Realising Increased Photosynthetic EFficiency" (RIPE) arbeitet daran, die EFfizienz der Photosynthese von Pflanzen zu steigern. Forschung & Entwicklung
RISC reduced instruction set computer (Rechner mit reduziertem BEFehlsumfang), durch reduzierten BEFehlsumfang schnellerer Rechner, siehe auch CISC  
RISC Reduced Instruction Set Computing , Ein Mikroprozessortyp, der auf schnelle und EFfiziente Verarbeitung einer relativ kleinen Menge von Anweisungen ausgerichtet ist. Die RISC-Architektur begrenzt die Anzahl von Anweisungen, die im Mikroprozessor integrier  
ROCE Kapitalrendite = Return on Capital Employed = ROCE ist dEFi­niert als der Gewinn aus fortgEFührten und nicht fortgEFührten Aktivi­täten vor Zinsen und nach Steuern, dividiert durch das durchschnittlich eingesetzte Kapital Bank
RSQR REFerence Signal Received Quality Telekommunikation
RSRP REFerence Signal Received Power Telekommunikation
RoHS englisch Restriction of Hazardous Substances = deutsch Beschränkung (der Verwendung bestimmter) gEFährlicher Stoffe
SBTF internationaler ICAO Code für den Flughafen der Stadt TEFe Brasilien, die Abkürzung der IATA ist TFF ICAO
SBTK Straßen-, Brücken- und TiEFbaukombinat Firma
SCBR Silicon Chip Bragg REFlector (Laser)  
SCID Severe Combined Immune DEFiciency  
SCID severe combined immunodEFiciency  
SCSI Small Computer System Interface , eine parallele Standard-Hochleistungsschnittstelle, die vom ANSI dEFiniert wurde. Eine SCSI-Schnittstelle wird zur Verbindung von Mikro-Computern mit Peripheriegeräten (Festplatten, Drucker, u.v.m.) und mit anderen Comput  
SDIO Strategic DEFense Initiative Organization  
SDRF Software DEFined Radio Forum (seit 1996)  
Abkürzung Erklärung Kategorie
SDTV Standard-DEFinition Television (Format)  
SEED Self-Electrooptic-EFfect Device  
SGES Siemens Global Employee Survey = Globale MitarbeiterbEFragung Siemens
SGES Siemens Global Engagement Survey = Globale MitarbeiterbEFragung Siemens
SHOP Shell Higher OlEFin Process  
SIMD Single Instruction/Multiple Data , ProzessorbEFehl, der mehrere Datenmanipulationen auslöst.  
SMDC Space and Missile DEFense Command (US Army)  
SMTP simple mail transfer protocol (einfaches BriEFübertragungsprotokol), Übertragungsstandard für, siehe auch: e-mails im, siehe auch: Internet, siehe auch POP  
SPID Service Profile Identifier , eine 8- bis 14-stellige Zahl, welche die von Ihnen für jeden B-Kanal bestellten Dienste kennzeichnet. Wenn Sie z. B. ISDN1-PRI (Primary Rate Interface) bestellen, erhalten Sie zwei TelEFonnummern und zwei SPIDs von Ihrem ISDN-  
SRET Scanning REFerence Electrode Technique  
ST-L stereo output lEFt (Stereoausgang links), siehe auch ST-R  
STKM Straßen- und TiEFbaukombinat Magdeburg  
TARP Troubled Asset ReliEF Program (TARP) Software
TBEH TiEFbehälter  
TBPS Tarif für die PersonenbEFörderung auf besonderen Strecken der Deutsche Bahn AG, , Tfv 640 Bahn
TBUN TiEFbunker  
TBVT tiEFe Beinvenenthrombose  
TCEF Trichlor-ethylphosphat  
TDZL Touchdown Zone Lights (AufsetzzonenbEFeuerung)  
TESE testicular sperm extraction , Entnahme von Spermien aus dem Hoden zum Zwecke der künstlichen BEFruchtung Sex
Abkürzung Erklärung Kategorie
TLMV Verordnung über tiEFgEFrorene Lebensmittel, amtliche Abkürzung Bahn
TMAO Trimethylaminoxid (TMAO) = Dieses Eiweiß bewirkt, dass Blutplättchen stärker verkleben und GEFäße in Hirn und Herz verstopfen. Menschen mit viel TMAO im Blut erleiden bis zu sechsmal häufiger Herzinfarkte Medizin
TMET Tarif für die BEFörderung von Personen in Metropolitan-Zügen, , Tfv 781 Bahn
TN-S TN-S-System (frz. Terre Neutre Separé) sind separate Neutralleiter und Schutzleiter vom Transformator bis zu den Verbrauchsmitteln gEFührt Elektro/Elektronik
TPDF triangular probability density function (WahrscheinlichkeitsdichtEFunktion)  
TRGS Technische Regeln für GEFahrstoffe  
TUPJ internationaler ICAO Code für den Flughafen BeEF Island der Stadt Tortola/BeEF Island Jungferninseln, die Abkürzung der IATA ist EIS ICAO
UGF. UngEFickt (vergleiche: fgf.) Sex
ULEF Ultra Low Emission Vehicle (Kfz-Technik)  
V 13 Bitumendachbahn mit Glasvlieseinlage. Dachstoff bei einfachen Dacheindeckungen. Die Ausführungsarten sind besandet, beschiEFert, grob gekiest oder gelocht. Sollten mit Heißbitumen verklebt werden.  
VCWP voltage controlled wavEForm processor (spannungsgesteuerter Wellenformprozessor)  
VDEF Verband Deutscher Eisenbahnfachschulen Bahn
VEAB Volkseigener Erfassungs- und Aufkaufbetrieb - Zu DDR-Zeiten konnten Privatpersonen ihre selbsterzeugten landwirtschaftlichen und tierische Produkte wie zum Beispiel Tauben Enten Hasen Gemüse etc. an die VEAB verkaufen. Die Aufkaufpreise galten als ein lukrativer Nebenverdienst. Zusätzlich bekam man vergünstigte Futtermittelscheine auf die abgeliEFerten Produkte.
VJTV die im Aufbau bEFindliche schnelle Eingreiftruppe der Nato – die Very High Readiness Joint Task Force (VJTF) mit 5000 Soldaten Armee
VLIW very long instruction word (sehr langes BEFehlswort)  
VoIP Voice over IP - ein Service der das TelEFonieren über das Internet ermöglicht  
VoNR Weil 5G unter Experten als „New Radio“ bezeichnet wird, hat auch das TelEFonieren im neuen Netz ein neues Kürzel: „VoNR“ steht für „Voice over New Radio“. Telekommunikation
WABO Wasserbombe um U Boote in der TiEFe zu bombardieren Armee
WHRG WhitEFish Range Canada
X.25 Eine von der CCITT International Communications Standards Organization veröffentlichte Empfehlung, die die Verbindung zwischen einem Terminal und einem Paketvermittlungsnetzwerk dEFiniert. Ein X.25-Netzwerk ist eine Art von Paketvermittlungsnetzwerk, das  
Abkürzung Erklärung Kategorie
XREF Cross REFerence Table , Querverweisliste  
ZEFU Zentralstelle für Unfallverhütung  
eCPC EFfective Cost-Per-Click = Kennzahl im Bereich des Affiliate-Marketings. Der Wert gibt Auskunft über den durchschnittlichen Umsatz, den ein Webseitenbetreiber bei jedem Klick verdient, wenn ein Besucher der Webseite auf einen Affiliate- bzw. Partnerlink klickt Medien
icon GEFühlssymbol Computer
opex Operative Exzellenz (Operational Excellence/OPEX) bedeutet, Strukturen, Prozesse und Verhaltensweisen entlang der Wertschöpfungskette so auszurichten, dass eine lernende und sich kontinuierlich verbessernde Organisation entsteht, deren Fokus auf einer hochEFfizienten Umsetzung der Kundenanforderungen liegt. Ökonomie
AAMDS Aegis Ashore Missile DEFense System (AAMDS) = amerikanisches Raketenabwehrsystem Armee
Bulli Bulli ist ein Kleinbus der Marke VW; Die Abkürzung setzt sich zusammen aus Bus und LiEFerwagen Auto
CHEMG Gesetz zum Schutz vor gEFährlichen Stoffen (Chemikaliengesetz), amtliche Abkürzung Bahn
CODEP Comité de DEFensa del Pueblo (Komitee zur Verteidigung des Volkes) Bahn
COEHC Coalition on EFfective Hearing Conservation (USA) Organisation
CSS/2 Cascading Style Sheets Level 2 , Cascading Style Sheets Level 2 ist eine CSS-Erweiterung, mit der unter anderem verschiedene AusgabEFormate von Dokumenten (z.B. Anweisungen für das Umsetzen in Braille-Schrift oder für die Vertonung) angegeben werden könne Internet
D 400 Belastungsklasse Entwässerungsrinnen. Anwendungsgebiete: Fahrbahnen von Straßen und Fußgängerstraßen. Parkflächen und vergleichbare bEFestigte Flächen.  
DARPA DEFense Advanced Research Projects Agency (kurz DARPA) (frei übersetzt: Organisation für Forschungsprojekte der Verteidigung) ist eine Behörde des Verteidigungsministeriums der Vereinigten Staaten Behörde
DGZMK Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und KiEFerheilkunde Organisation
DRBEH Druckbehälter, DruckgEFäß  
DSKLR Dreiachsiges Strapdown Kurs-Lage-REFerenzsystem Technik
E 600 BEFestigungsklasse Entwässerungsrinnen. Anwendungsgebiete: Nicht öffentliche Verkehrsflächen, die mit besonders hohen Radlasten bEFahren werden, z.B. Verkehrswege im Industriebau.  
EADS European Aeronautic DEFence and Space Company Wissenschaft
EBITA EBITA ist eine betriebswirtschaftliche Kennzahl und sagt etwas über den Gewinn eines Unternehmens in einem bestimmten Zeitraum aus. EBITA ist die Abkürzung für englisch earnings bEFore interest, taxes and amortization. [Quelle Wikipedia] Bank
EPEFE Europeen Programe for Emissions, Fuels and Motortechnologies, europäisches Auto-Öl-Programm, ich vermute mal eine Initiative der EU, wo Kraftstoffproduzenten und Kfz-Hersteller an einen Tisch gebracht wurden, mit dem Ziel, möglichst umweltfreundlicher Fah  
Abkürzung Erklärung Kategorie
F 900 BEFestigungsklasse Entwässerungsrinnen. Anwendungsgebiete: Besondere Flächen, wie z.B. Flugbetriebsflächen von Verkehrsflughäfen.  
FEOEE Functions enhancing operator EFficiency and EFfectiveness (FEOEE)
FMECA FMEA (deutsch: Fehlermöglichkeits- und Einfluss-Analyse oder kurz „Auswirkungsanalyse“) sowie FMECA (engl. Failure mode, EFfects, and criticality analysis) sind analytische Methoden der Zuverlässigkeitstechnik, um potenzielle Schwachstellen zu finden. Im Rahmen des Qualitätsmanagements bzw. Sicherheitsmanagements wird die FMEA zur Fehlervermeidung und Erhöhung der technischen Zuverlässigkeit vorbeugend eingesetzt. Engineering
GGVSE Verordnung über die innerstaatliche und grenzüberschreitende BEFörderung gEFährlicher Güter auf der Straße und mit Eisenbahnen (GEFahrgutverordnung Straße und Eisenbahn), amtliche Abkürzung Bahn
GLP-1 Glucagon-like Peptide-1 (GLP-1) ist der Name des Hormons, das beim Menschen das HungergEFühl unterdrückt und zunehmend zur Behandlung von Fettleibigkeit und möglichen Folge- und Begleiterkrankungen eingesetzt wird. Medizin
GMBHG Gesetz betrEFfend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung Jura
H2SO4 SchwEFelsäure. Bestandteil des sauren Regens. Bildet zusammen mit Kalkstein das wasserlösliche Calciumsulfat, das entweder als Gips ausgeschwemmt wird oder durch Volumenvergrößerung zu Absprengungen und damit zu Bauschäden führt.  
HEFCE Higher Education Funding Council for England  
HR-MP halfrack multiEFfectsprocessor (Halbrack-MultiEFfektprozessor), Baureihe von SONY  
HREFG HandelsrechtsrEFormgesetz  
ICBEN International Commission on the Biological EFfects of Noise  
ISFET Ionen-sensitiver FeldEFfekt-Transistor  
J06.9 Infektionen der oberen Atemwege; allgemeinen, nicht näher dEFinierbaren grippalen Infekt; nach dem ICD; eine Klassifizierung von Krankheiten
KOSEF Korea Science Engineering Foundation  
L. P. lEFt pedal (linkes Pedal)  
LFTYR Ley Federal de Telecomunicaciones und Radiodifusión = mexikanische TelEFonbehörde Organisation
MISIM neuronales Netz von Intel namens "Machine Inferred Code Similarity". Es wurde mit einer riesigen Menge an Code trainiert. Das System kann einzelne Code-Schnipsel mit Millionen anderen vergleichen und Empfehlungen aussprechen, wie er umgeschrieben werden müsste, um ihn schneller und EFfizienter zu machen. Computer
POSIX Portable Operating System Interface for UNIX , ein IEEE-Standard, in dem Betriebssystemdienste dEFiniert werden. Programme, die dem POSIX-Standard entsprechen, können problemlos von einem System auf ein anderes portiert werden. POSIX wurde auf der Grundla  
PRIND prolonged ischemic neurological dEFicit  
PRISM photorEFractive information storage materials (Speichermaterialien auf Basis von Lichtbrechungen), Speichermedium des, siehe auch: HDSS  
Abkürzung Erklärung Kategorie
PRREV pre reverb (FrührEFlexionen)  
PURSE Purser / Purserette, englisch für ChEFsteward bzw. ChEFstewardess  
QR-LV Niedervolt-REFlektorlampe  
RDBMS Relationales Datenbank-Managementsystem , ist ein DBMS, in dem Relationen zwischen den Datensätzen von Einzeldatenbanken genutzt werden können. So können z.B. in einer Produkt-Datenbank die Adressen der LiEFeranten aus einer LiEFeranten-Datenbank angegebe  
REIGB ReingasbEFeuchtung Kraftwerk
RHEED REFlection High Energy Electron Diffraction (Oberflächenanalyse, Elektronenoptik)  
ROSIS REFlective Optics System Imaging Spectrometer  
RSSNR REFerence Signal Signal to Noise Ratio Telekommunikation
Ryugu Unterwasserpalast eines Drachenkönigs aus der japanischen ÜberliEFerung Reisen
SC/MP simple cost-EFfective micro-processor (einfacher kostengünstiger Mikroprozessor)  
SCORM Sharable Content Object REFerence Model  
SGDBR Sampled-Grating Distributed-Bragg-REFlector (Laser)  
SHEDS Super-High-EFficiency Diode Sources  
SHEFC Scottish Higher Education Funding Council  
SPFGF SumpfgEFäß Technik
STBEF SteuerbEFehl  
SWALK sealed with a loving kiss = verschlossen mit einem liebevollen Kuss = Ende in einem BriEF Englisch
TEFIS Technique & Financial Service Bank
TELKO TelEFonkommunikation Telekommunikation
TELKO TelEFonkonferenz Kommunikation
Abkürzung Erklärung Kategorie
TG-PL TiEFgaragen-Platz  
TOEFL Test of English as a Foreign Language (Sprachtest für Austauschstudenten) Sprachen
TRNGF TrenngEFäß  
TzBfG Teilzeit- und BEFristungsgesetz Recht
UNHCR Hoher Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen (bzw. Hochkommissar der Vereinten Nationen für Flüchtlinge; englisch United Nations High Commissioner for REFugees, UNHCR) ist ein persönliches Amt der Vereinten Nationen (UN). Organisation
UNRWA united nations reliEF and works agency for palestine rEFugees in the near east = Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten Organisation
URETI University Research, Engineering, and Technology Institute (bEFristete NASA-Gründungen in USA)  
VVOWL Zweckverband Verkehrsverbund Ostwestfalen-Lippe, (Sitz: BielEFeld) Bahn
VoLTE Voice over LTE (engl. für TelEFonie über LTE, VoLTE) ist eine Mobilfunktechnologie, welche es ermöglicht, über das 4G-Netz SprachtelEFonie zu nutzen Telekommunikation
W/L/H width/length/height (Breite, TiEFe, Höhe), vgl. B/T/H  
CCDCOE NATO Cooperative Cyber DEFence Centre of Excellence (CCDCOE) Armee
CODEDI Comité de DEFensa de los Derechos Indígenas Bahn
ChEFBK

ChEF des Bundeskanzleramts

Politik
DEGREE Diversity EFfects in Grassland Ecosystems of Europe  
DISNET DEFense Integrated Secure Network , militärisches Subnetz des DDN.  
E-OTDR Extended Optical Time Domain REFlectometry  
EGVSIT Erzeugnisgruppenverband Straßen- und IngenieurtiEFbau  
FM-LFO siehe: FM, LFO, hier: Modulationsgenerator für VibratoEFfekte, vgl., siehe auch: AM-LFO  
FX LVL EFfects level (EFfektpegel), siehe auch FX  
FX-BUS EFfects bus (EFfektbus), siehe auch FX  
Abkürzung Erklärung Kategorie
GEMLIB siehe: GEM Library (BEFehlsbibliothek für das, siehe auch: GEM)  
GGBEFG GEFahrgutbEFörderungsgesetz  
GGBEFG Gesetz über die BEFörderung gEFährlicher Güter (GEFahrgutbEFörderungsgesetz), amtliche Abkürzung Bahn
GGVSee Verordnung über die BEFörderung gEFährlicher Güter mit Seeschiffen (GEFahrgutverordnung See), amtliche Abkürzung Bahn
KIBEFI Kiesbettfilter  
KINDRG KindschaftsrechtsrEFormgesetz  
KRITIS Kritische Infrastrukturen die bei einem Cyberangriff, einer Naturkatastrophe oder eine Pandemie gEFährdet sein könnten. CyberSecurity
L/MONO lEFt/mono (links/mono), Bezeichnung für die Ausgangsbuchse, die sowohl als linke Stereobuchse, als auch als Monoausgangsbuchse verwendet werden kann, siehe auch R  
LCT 50 Dosierung eines Gifts oder mehrerer Giftstoffe, die durch Inhalation bei 50 % einer Testgruppe einer Spezies unter bestimmten Prüfbedingungen über einen dEFinierten Zeitraum tödlich wirken.  
LÜKEX der Staat trainierte bereits 2011 beim großen LÜKEX-Manöver (Länderübergreifende Krisenmanagement-Übung/EXercise) den digitalen Ernstfall. Polizei, Feuerwehr, THW, Krankenhäuser und Bundeswehr proben die Zusammenarbeit bei ausgEFallenen Netzen und die Analyse der Ursache Medizin
PERF/X performance EFfects (Vorführungs-EFfekte), Baureihe v. OBERHEIM  
RDS-PP REFerence Designation System - Power Plants REFerenzkennzeichen - Kraftwerke Kraftwerk
RDS-PP REFerenz Designation System for Power Plants; Weiterentwicklung des Kraftwerks Kennzeichnungssystems (KKS); Fachnorm DIN 6779-10 Leittechnik
RVOrgG Gesetz zur OrganisationsrEForm in der gesetzlichen Rentenversicherung, amtliche Abkürzung Bahn
S-DISC static-dynamic instruction set computer (statisch-dynamischer BEFehlscomputer), ein von DIGITECH (Jim Pennock, Mark Greenhalgh, Rob Urry) entwickelter DSP, u.a. im TSR-24 zu finden  
SABSCH Super Aufregend Besonders Sensationell ChemiEFrei Hervorragend
SCSI-2 verbesserte, siehe auch: SCSI-Schnittstelle der zweiten Generation, neue BEFehle und verbesserte Datenübertragung gegenüber SCSI, normalerweise mit einem Datendurchsatz von fünf MByte pro Sekunde, aber auch als, siehe auch: Fast SCSI und, siehe auch: Wide  
SEEFIG SeEFischereigesetz Recht
SKRIBT Zum 1. März 2008 wurde ein durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Programms "Forschung für die zivile Sicherheit" als Teil der High Tech Strategie gEFördertes Projekt zum Thema Schutz von Straßenverkehrsinfrastrukturen gestartet. Unter dem Titel “Schutz kritischer Brücken und Tunnel im Zuge von Straßen (SKRIBT)“ stehen Straßenbrücken und Straßentunnel im Fokus der Forschungsarbeiten. Quelle: SKRIBT
STREFG SteuerrEFormgesetz  
Abkürzung Erklärung Kategorie
TELCOM TELEFUNKEN compander (TELEFUNKEN Kompander), Rauschunterdrükkungssystem von TELEFUNKEN,siehe auch: Compander  
UnBEFG Gesetz über die unentgeltliche BEFörderung Schwerbehinderter im öffentlichen Personenverkehr, Im Wesentlichen obsolet - siehe Sozialgesetzbuch IX, noch geltende Besitzstandsregelung Bahn
VC-LPF voltage controlled LPF (spannungsgesteuertes TiEFpaßfilter)  
VE STK VE Straßen- und TiEFbaukombinat  
ZELUFI ZellulosEFilter  
a.d.d. Attention DEFicit Disorder deutsch: ADS = Aufmerksamkeits DEFizit Syndrom Medizin
ao sex Erwachsens
  • alles ohne = Gerschlechtsverkehr wird ohne Kondom durchgeführt
  • " > Erwachsens
  • alles ohne = Gerschlechtsverkehr wird ohne Kondom durchgeführt
  • ">

    AO SEX

    Sex
    eingEF eingEFahren, fahrdienstlich Bahn
    hipath

    Produktbezeichung einer Siemens TelEFonanlage (Weiterentwicklung der Siemens HiCom)

    Siemens
    t.b.d. to be dEFined
    zgEFlK zur gEFlissentlichen Kenntnis Bahn
    CHAdeMO CHAdeMO ist der Handelsname einer markenübergreifenden elektrischen Schnittstelle eines Batteriemanagementsystems für Elektroautos. CHAdeMO kann als Backronym von CHArge de MOve abgeleitet werden. Plausibler ist die Ableitung vom japanischen Satz Ocha demo ikaga desuka – was in etwa bedeutet „Wie wärs mit einer Tasse Tee?“. So soll der Name darauf hinweisen, dass ein leer gEFahrenes Elektroauto innerhalb von 15–30 Minuten auf 80 % der Batterie-Kapazität aufgeladen werden kann – nach einer Tasse Tee kann man also die Reise fortsetzen. Quelle: Wikipedia Auto
    DIG-DLY digital delay (digitales Verzögerungsgerät), verzögert eingehende Signale nach bestimmten Vorgaben zur Erzeugung von Echos, VerdopplungsEFfekten, Chorus  
    DRGFFÖ DruckgEFäßförderer  
    EFF-RET EFfects-return (EFfektrückführung) Technik
    EFFETT. EFfettuoso (EFfektvoll) Musik
    ENTSCHW EntschwEFelung  
    ERBSTRG Gesetz zur REForm des Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuerrechts  
    GGKostV Kostenverordnung für Maßnahmen bei der BEFörderung gEFährlicher Güter, amtliche Abkürzung Bahn
    GüKUMT BEFörderungsbedingungen für den Umzugsverkehr und für die BEFörderung von Handelsmöbeln in Spezialfahrzeugen Bahn
    Abkürzung Erklärung Kategorie
    ICAO-TI International Civil Aviation Organisation - Technical Instructions for the transportation of dangerous goods by air. GEFahrgutvorschriften LUFT der United Nations. In Praxis sind die IATA-DGRs relevant.
    LOW-CUT low cutoff-frequency (tiEFe Eckfrequenz), Bezeichnung bei einem, siehe auch: HPF  
    Limeddh Liga Mexicana por la DEFensa de los Derechos Humanos Bahn
    NORINCO führende Rüstungskonzern der Volksrepublik China, die North Industries Corporation (NORINCO). Das Unternehmen bEFindet sich fest in staatlicher Hand. Firma
    POLLENS Platform for Open, Light, Legible and EFficient Network Services (Telekommunikation)  
    PQ-CODE P-channel- and Q-channel-code (P-Kanal- und Q-Kanal-Kodierung) Begriff aus der, siehe auch: CD-Technik, auf dem P-Kanal sind Informationen darüber enthalten, ob die CD Audiodaten abspielen soll oder nicht, auf dem K-Kanal bEFindet sich unter anderem das,  
    VEB CFG VEB ChemiEFaserwerk Guben DDR
    VEB HTP VEB Hoch- und TiEFbaukombinat Pirna DDR
    VEB STR VEB Straßen-, TiEF- und Rohrleitungsbau Rodewisch DDR
    VEB TVK VEB TiEF- und Verkehrsbau Karl-Marx-Stadt DDR
    VEB VIT VEB Verkehrs- und IngenieurtiEFbau Döbeln DDR
    VEB VTK VEB Verkehrs- und TiEFbaukombinat DDR
    cod cod cash on delivery, englisch: Zahlung bei LiEFerung Bahn
    CIR ELKE Computer Integrated Railroading for Raising EFficiency in the Core Network (Railway Technology)  
    CTRL NO. controller number (Steuereinrichtung Nummer), gEFolgt von der Nummer besagter Steuereinrichtung im MIDI-Verbund, siehe auch MIDI  
    DO (D/o) delivery order, englisch: AusliEFerungsanweisung Bahn
    EEENGINE energy EFficient engine (energieEFfiziente Maschine), PA-Bestandteil bei YAMAHA-PAs, siehe auch PA Musik
    FST e.V. Freiwillige Selbstkontrolle TelEFonmehrwertdienste e.V. Telekommunikation
    INMARSAT International Maritime Satellite Organisation. Inmarsat bietet ein auf Satelliten basierendes Telekommunikationssystem für internationale Gespräche. Es wird in erster Linie für Gespräche genutzt, die von Schiffen oder Flugzeugen aus gEFührt werden. Telekommunikation
    KLEM NRW Organisation, KLEM Nordrhein Westfalen, die deutsche Abteilung des, siehe auch: KLEM, gEFührt von Heike M. Mäder  
    Abkürzung Erklärung Kategorie
    KONDTBEH KondensattiEFbehälter  
    L.F. CUT low frequency cut (TiEFfrequenzbeschneidung)  
    QR-CB-LV Niedervolt-REFlektorlampe, Kaltlicht  
    R-SÄTZE GEFahrenhinweise nach GEFStoffV  
    REFLELEM REFlektorelement  
    RpflStud Rechtspfleger StudienhEFt Jura
    S-SÄTZE Sicherheitshinweise nach GEFStoffV  
    SCHRIBEF SchrittbEFehl  
    SO2-WÄS SchwEFeldioxidwäsche  
    VEB ITVK VEB Ingenieur-, TiEF- und Verkehrsbaukombinat DDR
    VEB OPEW VEB Obererzgebirgische Posamenten- und EFfekten-Werke Annaberg-Bucholz DDR
    VEB STKM VEB Straßen- und TiEFbaukombinat Magdeburg DDR
    VEB ÖMH VEB Rationalisierung der Öl-, Magarine- und HEFeindustrie DDR
    ZENWORKS Zero EFfort Networks , Null Aufwand Netzarbeit , ermöglicht die Automatisierung von Softwareverteilung und Desktopkonfiguration. Netzwerkadministratoren können PCs außerdem zentral überwachen und reparieren  
    DIN 45634 Normenblatt über die DEFinition des Äquivalentschalldruckpegels des, siehe auch: DIN, identisch mit der, siehe auch: IEC 179 DIN-Buchse  
    GEFSTOFFV GEFahrstoff-Verordnung  
    GEFSTOFFV GEFahrstoffverordnung  
    GGVBinSch Verordnung über die BEFörderung gEFährlicher Güter auf Binnengewässern (GEFahrgutverordnung Binnenschifffahrt), (aufgehoben) Bahn
    KUNSTURHG Gesetz betrEFfend das Urheberrecht an Werken der bildenden Künste und der Photographie Jura
    LCRLSRSSW lEFt, center, right, surround lEFt, surround right, subwoofer (links, mitte, rechts, Umgebung links, Umgebung rechts, Subbass) Technik
    Abkürzung Erklärung Kategorie
    STEFERNGB Stellungsferngeber  
    UN-NUMMER United Nations GEFahrgut-Kennzeichnungsnummer  
    UNTSTREFG Gesetz zur Fortsetzung der UnternehmensteuerrEForm  
    VSGGüVwV Allgemeine Verwaltungsvorschriften zu § 17 des Verkehrssicherstellungsgesetzes über die Sicherstellung von GüterbEFörderungen auf der Straße, amtliche Abkürzung Bahn
    GRSTG 1973 Grundsteuergesetz (Artikel 1 des Gesetzes zur REForm des Grundsteuerrechts)  
    PROMETHEUS Programme for a European Traffic with Highest EFficiency and Unprecedented Safety Transport
    REFSPGQUEL REFerenzspannungsquelle  
    VEB(B)VTKD Verkehrs-TiEFbau-Kombinat-Dresden
    ERBSTG 1974 Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz (Artikel 1 des Gesetzes zur REForm des Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuerrechts)  
    SCHILFWÄCH SchiEFlaufwächter Technik
    SV-SYNTHESE state variable Synthese (Multifunktionssynthese), SynthesEForm in der KORG WAVEDRUM, Form des Physical Modelling, siehe auch VA  
    CHEMGEFMERKV GEFährlichkeitsmerkmaleverordnung Recht
    VEB (B) VTKD VEB Verkehrs- und TiEFbaukombinat Dresden DDR
    LLECRERLSRSSW lEFt, lEFt enhanced, center, right enhanced, right, lEFt surround, right surround, subwoofer (links, links erweitert, mitte, rechts erweitert, rechts, Umgebung links, Umgebung rechts, Subbass) Technik
    SCHORNSTBEFEU SchornsteinbEFeuerung